Süddeutsche Fußballmeisterschaft 1920/21

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bei der Süddeutschen Fußballmeisterschaft 1920/21 konnte erneut der 1. FC Nürnberg seinen Titel verteidigen. Die Titelverteidigung gelang ihm als erstem deutschen Verein auch in der folgenden Deutschen Fußballmeisterschaft.

Bezirksmeister

Gruppe Nord

Im Norden wurde eine Endrunde ausgetragen, deren Sieger der 1. FC Nürnberg war.

Endrunde:

1. 1. FC Nürnberg 6 5 1 0 24:40 11–10
2. SV 07 Waldhof 6 3 1 2 11:90 07–50
3. Eintracht Frankfurt 6 2 0 4 09:13 04–80
4. Kickers Offenbach 6 1 0 5 06:20 02–10

Der Frankfurter FV fusionierte 1920 mit der TG 1861 zur TSG Eintracht Frankfurt.

Gruppe West

Im Westen wurde eine Endrunde ausgetragen, deren Sieger Phönix Ludwigshafen war.

Endrunde:

1. Phönix Ludwigshafen 4 4 0 0 5:2 8–0
2. Borussia Neunkirchen 4 1 0 3 5:6 2–6
3. 1. FSV Mainz 05 4 1 0 3 4:6 2–6

Gruppe Süd

Im Süden wurde eine Endrunde ausgetragen, deren Sieger der 1. FC Pforzheim war.

Endrunde:

1. 1. FC Pforzheim 4 2 1 1 5:2 8–0
2. FC Wacker München 4 1 0 3 5:6 2–6
3. Stuttgarter Kickers 4 1 0 3 4:6 2–6

Finalrunde

An der Finalrunde nahmen die drei Sieger der Gruppen, sowie der Zweitplatzierte der Gruppe Nord teil.

Halbfinale (24. April 1921)
Phönix Ludwigshafen 1. FC Pforzheim 1:0
1. FC Nürnberg SV 07 Waldhof 2:0
Endspiel (1. Mai 1921 in Stuttgart)
1. FC Nürnberg Phönix Ludwigshafen 2:1 n. V.

Quelle

  • Hardy Grüne: Vom Kronprinzen bis zur Bundesliga. 1890 bis 1963 (= Enzyklopädie des deutschen Ligafußballs. Band 1). Agon Sportverlag, Kassel 1996, ISBN 3-928562-85-1, S. 71 bis 74


Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 18.000 Artikel