Spielbericht: 34. Spieltag 14/15 FC 08 Homburg - SV Waldhof Mannheim

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche


FC Homburg 1:0 (0:0) SV Waldhof Mannheim 07
FC 08 Homburg Logo.png 34.Spieltag
Samstag, 23. Mai 2015, 14 Uhr MESZ, Waldstadion

Endstand 1:0

Zuschauer: 840
Schiedsrichter: Martenstein (Marburg), Assistenten: Ide (Frielendorf), Velten (Laufdorf)

SV Waldhof
Startelf (Spielsystem 4-2-3-1):

K.Broll - Gaebler, Wolf, Fischer, Stegerer - Ehrmann, Kröner - Gallego, Grimm, Pinna - Vaccaro - Trainer: Jens Kiefer

Einwechslungen:

Scored after 57 minutes 57' Schmidt für Grimm
Scored after 66 minutes 66' Timpone für Pinna
Scored after 75 minutes 75' Zimmermann für Vaccaro

Reserve: Buchholz (Tor), Steimetz, Schäfer, Amri

Startelf (Spielsystem 4-2-3-1):

D.Broll - Müller, M.Seegert, Neupert, Mühlbauer - Brill, Radojewski - Nag, Förster, P.Haag - Ramaj - Trainer: Kenan Kocak

Einwechslungen:

Scored after 59 minutes 59' Tewelde für P.Haag
Scored after 59 minutes 59' Tsoumou für Nag
Scored after 78 minutes 78' di Gregorio für Radojewski

Reserve: Krauss (Tor), Mesfin, Lindner, Straub

Es fehlten: Sökler (Reha nach Kreuzbandriss), Schulz (Haarriss am Zeh), Bari (Meniskusriss), Y.Haag, N.Seegert, Yazgan (alle 2.Mannschaft), Ratei, Alami, Miftari (alle nicht berücksichtigt oder verletzt)

Scored after 86 minutes 86' 1:0 M.Seegert (Eigentor)

Yellow card.png Fischer, Timpone


Yellow card.png keiner

Beste Spieler: folgen

Bericht:


„Dummes Ei“ zum Abschluss für SVW

Von Roland Bode

Mit einer 0:1 (0.0)-Niederlage beim FC Homburg und Rang 13 in der Tabelle hat sich der SV Waldhof aus der Regionalliga-Saison 2014/15 verabschiedet. Vor 840 Besuchern im Waldstadion war ausgerechnet Mannheims in dieser Runde stabilster Spieler, Innenverteidiger Marcel Seegert, entscheidender Unglücksrabe, als er eine Hereingabe von Tim Stegerer ans Bein bekam und das Leder unglücklich am chancenlosen Keeper Dennis Broll vorbei in die Maschen beförderte (86.).

"Wir haben es gemeinsam geschafft, ein schweres Jahr durchzuhalten. Damit meine ich nicht nur die Mannschaft, sondern genauso Verantwortliche und Fans. Klar ist aber auch: Wir müssen jetzt den nächsten Schritt nach vorne gehen. Auf Dauer dürfen wir uns da nicht halten. Es muss besser werden und wenn es gelingt, die Dinge im Verein so umzusetzen, wie es momentan geplant ist, bin ich überzeugt, dass dies gelingen wird", zog Cheftrainer Kenan Kocak nach Spielende ein erstes knappes Fazit.

In der bedeutungslosen Partie besaß Waldhof, wie so oft, die klareren Chancen. Patrick Haag (3./48.), Philipp Förster (53.), Yannick Tewelde (66.) hatten beste Gelegenheiten, dem SVW zum Abschuss den möglichen zwölften Erfolg zu bescheren. So wurde es am Ende die 13. Niederlage. Nach dem ersten Bruder-Duell der beiden Keeper Dennis Broll (SV Waldhof) und dem jüngeren Kevin im Kasten der Saarländer, äußerte Kocak: "Es war irgendwie symptomatisch: Nach hinten lassen wir eigentlich nichts zu, sind die bessere Mannschaft, machen aber vorne nichts rein und fangen uns dann irgendwie ein dummes Ei." Homburg machte in der Schlussphase mehr Druck. Tim Stegerer streifte per Kopf nur die Querlatte (77.). Danach vergab der eingewechselte Nico Zimmermann zwei Großchancen auf Seiten der Platzherren (79./82.). Im vierten Anlauf klappte es für den früheren Bundesligisten, weil Mannheims Philipp Förster, Marco Müller und Tewelde bei Stegerers' Angriff über die linke Seite nicht energisch genug dazwischen gingen. Seine Hereingabe landete an Seegerts Bein und schließlich im Netz.

Am letzten Spieltag der fünf Regionalligen sind indes wichtig Entscheidungen in Sachen Auf- und Abstieg gefallen. Weil der FSV Mainz 05 II den Klassenerhalt in der Dritten Liga schaffte, ist der FK Pirmasens als 14. Sicher im nächsten Jahr wieder dabei. Der FC Nöttingen (15.) und TuS Koblenz (16.) müssen abwarten, wie sich die Südwest-Vertreter Kickers Offenbach (gegen 1. FC Magdeburg) und 1. FC Saarbrücken (gegen Kickers Würzburg) in der Relegation schlagen. Den dritten Aufsteiger zur Dritten Liga ermitteln die U23-Teams von Werder Bremen und Borussia Mönchengladbach.


Quelle: Mannheimer Morgen – 23.05.2015



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln