Spielbericht 12/13: FC Heidelsheim - SV Waldhof Mannheim U23

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche


FC Heidelsheim - SV Waldhof Mannheim U23 1:1 (0:1)

Mit einem Punkt im Gepäck machte sich das U23-Team des SV Waldhof auf die Heimreise vom Auswärtsspiel beim Tabellennachbarn FC Heidelsheim. Dabei führte die Hettrich-Truppe bis zur Schlussviertelstunde, als sie doch noch den Ausgleich hinnehmen musste. Durch dieses 1:1-Unentschieden hielt man jedoch den Konkurrenten im Kampf gegen den Abstieg hinter sich.

Gegenüber der Vorwoche rückten mit den beiden Offensiven Luca Graciotti und Ihsan Erdogan wiederum zwei Neue in die Anfangsformation. Dafür fehlten neben dem wieder zur ersten Mannschaft aufgerückten Dennis Franzin, auch Oliver Makan und Marcel Klüber. Franck Mbarga nahm diesmal auf der Bank Platz.

Die erste Aktion des Spiels hatten die Blau-Schwarzen. Nach einer Flanke von Coppola landete die Kugel auf dem Fuß von Schmitt, doch dessen Bogenlampe ging über das Gestänge (4.).

Die Gastgeber ebenfalls bemüht um eigene Angriffssituationen, doch meist versuchte sich der FCH zunächst nur aus der Ferne, wobei das Ziel mal mehr, mal weniger deutlich verfehlt wurde. Die strukturiertere Spielanlage zeigte der SVW. So auch bei einem Vorstoß von Erdogan, der zu Graciotti spielte, dieser setzte sich gegen seinen Gegenspieler durch und passte flach in den Rücken der Abwehr. Makan kam mit vollen Tempo in den Ball gelaufen und verwandelte zur, zu diesem Zeitpunkt, verdienten Führung (25.).

Als Loviso und Schulz den Ball nicht klärten, landete eine Hereingabe bei Yurdakul, der das Leder aber weit über den Kasten jagte (41.). Ähnlich schlecht zielte wenig später der junge Griesinger, als er im Rückraum freistehend abziehen konnte (45.+1).

Direkt nach Wiederbegann hätte Makan beinahe seinen zweiten Treffer nachgelegen können. Coppola tankte sich auf rechts außen durch und passte nach innen auf den im Fünfmeterraum lauernden offensiven Mittelfeldmann, doch ein Abwehrbein spritzte im letzten Moment noch dazwischen (47.).

Der SV Waldhof nutzte die sich bietenden Freiräume zu wenig. Immer wieder landeten die Abspiele beim Gegner, so dass die vorhandenen Kontersituationen nicht zu weiteren Torchancen führten. Dazu kamen viele unnötig herbeigeführte Standardsituationen, welche dann auch zu Chancen für die Gastgeber führten. Dann auch Glück für den SVW, als eine Flanke nach einem schnell ausgeführten Freistoss, abgefälscht einem völlig ungedeckten Angreifer gegen den Kopf und von dort ins Aus prallte (59.). Der eingewechselte Ünsal zog verdeckt ab, doch Gänsmantel im Tor der U23 hatte keine Probleme mit diesem Schuss (64.).

Rindone versuchte es kurz darauf aus knapp 20 Meter und scheiterte nur knapp (66.). Kurz darauf war es wieder der flinke Stürmer, der von Al-Mouctar bedient wurde. Mit einer Körpertäuschung lies er die SVW-Abwehr ins Leere laufen, zog knallhart ab und verpasste nur um wenige Zentimeter den Ausgleich (67.). Dann konnte sich wieder Gänsmantel auszeichnen, indem er auch den dritten Versuch von Rindone parierte (70.).

Aber dann fiel jedoch doch, nicht unerwartet, der Ausgleichstreffer, wobei das Zustandekommen doch glücklich war. Bei einem Freistoss von Demiral, der den Ball von der linken Seite aufs Tor schlug, verschätzte sich Waldhofs Torsteher, so dass das Heimteam das 1:1 bejubeln konnten (76.). Kurz darauf noch einmal Glück für das Nachwuchsteam, als Rindone am Pfosten scheiterte (84.).

Beim darauffolgenden Tempogegenstoß hätte Coppola den SVW beinahe wieder in Führung gebracht. Doch auch Göckel im Tor des FCH zeigte sein Können und drehte mit den Fingerspitzen die Kugel gerade noch um den Torpfosten (85.). Auch Heidelsheim hatte noch eine Möglichkeit den Siegtreffer zu erzielen. Gänsmantel verhinderte das 2:1, als er Ünsals Abnahme nach Pass von Umstadt per Fuß abwehrte (90.+3).

Mit der Führung im Rücken verpasste es das Perspektivteam des SVW nachzulegen. Spielte man bis zum 1:0 noch sehr zielstrebig nach vorne, zog man sich danach mit zunehmender Spieldauer immer weiter zurück und ermöglichte den Gastgebern, auch durch einige unnötige Standardsituationen wieder in die Partie zurückzukommen. Mit diesem Punkt muss daher zufrieden sein. Mit nunmehr 29 Punkten konnte man den Vorsprung auf einen Abstiegsplatz auf sechs und auf den Relegationsplatz auf fünf Zähler vergrößern. Mit einem Erfolg in der kommenden Woche gegen die SG Kirchheim (Samstag, 18.05. 17 Uhr Seppl-Herberger-Sportanlage) könnte man sich bereits der meisten Sorgen entledigen, da sich die Konkurrenz in direkten Duellen noch gegenseitig Punkte abnehmen.


Aufstellung

SV Waldhof Mannheim 07:

Andy Gänsmantel, - Serdar Bakis, Anthony Loviso, Timo Raab, Maximilian Schulz, - Anthony Jarvis Coppola, Ihsan Erdogan, Luca Graciotti, Nils Makan, Oliver Schmitt, - Harun Solak,

Trainer: Frank Hettrich, Gökhan Özkara,

FC 07 Heidelsheim:

Maximilian Göckel, - - - Andreas Macelski, Jannis Böckle, Marcus Schneider, Murat Demiral, Serdar Yurdakul, Mohamed Al-Mouctar, Salvatore Rindone, Alex Griesinger, Sebastian Rohm, Jens Helfrich,


Tore:

0:1 Nils Makan (25), 1:1 Murat Demiral (76).


Zuschauer:

120

Schiedsrichter:

Pascal Kinzig (Schömberg)


Quelle: SVWM, Sonntag, 13.05.2013



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln