"Mannheimer Erklärung"

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche

Im Dezember 2009 wurde die "Mannheimer Erklärung", eine vom Gemeinderat Mannheim initiierte Deklaration für „die Bewahrung und Stärkung des Geistes der Toleranz, Offenheit und Verständigung“, vorgestellt. Nun ist auch der SV Waldhof Mannheim diesem Bekenntnis zu Vielfalt, Respekt und Akzeptanz beigetreten und setzt damit ein Zeichen gegen interreligiöse und interkulturelle Konflikte.

Unterzeichner der "Mannheimer Erklärung" erklären insbesondere, sich aktiv für den Geist der Offenheit, der Toleranz und der Verständigung in Mannheim einzusetzen und somit für ein menschliches, offenes und solidarisches Stadtklima beizutragen.

„Von keinem der Unterzeichner wird akzeptiert, wenn in Mannheim Menschen wegen ihrer Herkunft und ihres Glaubens herabgewürdigt und angegriffen werden. Auf unseren schärfsten Widerspruch trifft erst recht jeder Aufruf zu Gewalt.“ (Textauszug aus der „Mannheimer Erklärung“).

Bisher haben 100 Vereine und Institutionen die "Mannheimer Erklärung" unterschrieben. „Der SV Waldhof will, insbesondere auch im Hinblick auf aktuelle Entwicklungen, ein Zeichen gegen interreligiöse und interkulturelle Konflikte setzen und bekennt sich hiermit einmal mehr zu Respekt, Vielfalt und Toleranz. Hautfarbe, Religion oder sexuelle Orientierung dürfen keinesfalls ein Vorwand für Ausgrenzung und Ablehnung sein", so die einstimmige Meinung der Vereinsführung.

„Es ist wirklich beschämend, dass auch in der heutigen Zeit ethnische Minderheiten gesellschaftlich ausgegrenzt oder gar unterdrückt werden. Als gesellschaftliche Kraft einer multikulturellen Stadt ist es unser Anliegen, das friedliche Zusammenleben Angehöriger verschiedener Kulturkreise zu fördern und durch den Sport als offene Begegnungsmöglichkeit zur Bildung einer solidarischen Stadtgemeinschaft beizutragen.“

Quelle: Offizielle Homepage SV Waldhof



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln