ŠK Slovan Bratislava

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche
Slovan Bratislava
Logo des ŠK Slovan Bratislava
Voller Name ŠK Slovan Bratislava futbal a.s.
Gegründet 3. Mai 1919
Vereinsfarben Blau-Weiß
Stadion Tehelné pole
Plätze 30.087
Präsident Ľudovít Černák
Trainer Ladislav Pecko
Homepage slovanfutbal.com
Liga Corgoň liga
2007/08 5. Platz
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts

Der ŠK Slovan Bratislava ist ein Fußballverein aus der slowakischen Hauptstadt Bratislava. Der Verein wurde 1919 als 1. ČsŠK Bratislava gegründet. Seit 1953 heißt der Verein Slovan Bratislava. Die Vereinsfarben sind blau-weiß, Heimspiele werden im etwa 30.000 Zuschauer fassenden Stadion Tehelné pole ausgetragen. In den 1940er Jahren wurde der Verein als ŠK Bratislava vier Mal Meister der Slowakei.

Nach dem Zweiten Weltkrieg spielte Slovan Bratislava in der Meisterschaft der Tschechoslowakei. Dort war der Verein einer der führenden Klubs. In den 1950er und 1970er Jahren wurde Slovan Bratislava sieben Mal Meister. Der Pokal wurde fünf Mal gewonnen.

Der größte Erfolg wurde 1969 gefeiert. In diesem Jahr gewann Slovan Bratislava den Europapokal der Pokalsieger. Im Finale von Basel wurde der FC Barcelona mit 3:2 geschlagen.

Nach der Unabhängigkeit der Slowakei wurde Slovan Bratislava zu einem der großen Klubs in der Slowakei. In den 1990er Jahren wurde der Verein vier Mal Meister. In der Saison 2005/2006 spielte Slovan Bratislava in der zweiten Liga, zur Saison 2006/2007 gelang der Wiederaufstieg.

Erfolge

Bekannte Spieler

Vereinsnamen

Der ŠK Slovan Bratislava wurde 1919 als 1. ČsŠK Bratislava gegründet, das Kürzel ČsŠK stand für Česko-slovenský Športový Klub. Die erste Umbenennung in der Vereinsgeschichte fand 1939 statt, ab diesem Jahr lautete die offizielle Bezeichnung ŠK Bratislava. Nach der Februarrevolution 1948 wurde der Vereinsname in Sokol Bratislava geändert, kurze Zeit später in Sokol NV Bratislava. Im Zuge der Vereinheitlichung der Vereinsnamen in der damaligen Tschechoslowakei hieß der Klub ab 1953 TJ Slovan Bratislava ÚNV, ab 1961 TJ Slovan Bratislava CHZJD. Nach der samtenen Revolution 1989/90 wurde der Name in ŠK Slovan Bratislava geändert.

Überblick:

  • 1919-1939 1. ČsŠK Bratislava (1. Česko-slovenský Športový Klub Bratislava)
  • 1939-1948 ŠK Bratislava (Športový Klub Bratislava)
  • 1948 Sokol Bratislava
  • 1948-1953 Sokol NV Bratislava (Sokol Národný výbor Bratislava )
  • 1953-1961 TJ Slovan Bratislava ÚNV (Televýchoná Jednota Slovan Bratislava Ústredný národný výbor)
  • 1961-1990 TJ Slovan Bratislava CHZJD (Televýchoná Jednota Slovan Bratislava Chemické závody Juraja Dimitrova)
  • seit 1990 ŠK Slovan Bratislava (Športový Klub Slovan Bratislava)

bg:Слован Братислава ca:ŠK Slovan Bratislava cs:ŠK Slovan Bratislava en:ŠK Slovan Bratislava es:Slovan Bratislava fi:ŠK Slovan Bratislava fr:SK Slovan Bratislava he:סלובן ברטיסלבה id:Slovan Bratislava it:Slovan Bratislava ja:ŠKスロヴァン・ブラチスラヴァ lt:ŠK Slovan Bratislava nl:Slovan Bratislava pl:Slovan Bratysława (piłka nożna) pt:ŠK Slovan Bratislava ro:ŠK Slovan Bratislava ru:Слован (футбольный клуб, Братислава) sk:ŠK Slovan Bratislava sv:ŠK Slovan Bratislava



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln