3. Fußball-Liga 2020/21

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche
3. Fußball-Liga 2020/21
3. Liga Wordmark.png
Mannschaften 20
Spiele 380  + 2 Relegationsspiele
3. Liga 2019/20
2. Bundesliga 2020/21

Die Saison 2020/21 der 3. Fußball-Liga soll die 13. Spielzeit der dritthöchsten deutschen Spielklasse im Männerfußball sein. Sie soll am 18. September 2020 eröffnet werden und am 22. Mai 2021 mit dem 38. Spieltag enden. Die Austragung der Aufstiegsspiele für die 2. Bundesliga ist für den 27. und dem 30. Mai 2021 geplant.[1] Ursprünglich sollte sie am 24. Juli 2020 eröffnet werden und am 15. Mai 2021 enden.

Da der Spielbetrieb der Vorsaison aufgrund der COVID-19-Pandemie vom 9. März bis zum 30. Mai stillstand und erst am 4. Juli beendet wurde, wurden die Verschiebungen notwendig.

Besonderheiten aufgrund der COVID-19-Pandemie

Aufgrund der Verschiebung des Saisonendes 2019/20 und des Saisonstarts 2020/21 wegen der COVID-19-Pandemie passte der DFB gemeinsam mit der DFL (für die Bundesligen) und in Absprache mit der FIFA die Sommertransferperiode (grundsätzlich 1. Juli bis 31. August) an. Das Transferfenster ist am 1. Juli (Wechselperiode I.1) und vom 15. Juli bis zum 5. Oktober 2020 (Wechselperiode I.2) geöffnet. Die erste, eintägige Phase ist dabei insbesondere für die Registrierung bereits abgeschlossener Verträge mit Beginn zum 1. Juli vorgesehen.[2]

Statistiken

Tabelle

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. SV Wehen Wiesbaden (A)  0  0  0  0 000:000  ±0 00
 2. Dynamo Dresden (A)  0  0  0  0 000:000  ±0 00
 3. FC Bayern München IIB (M)  0  0  0  0 000:000  ±0 00
 4. FC Ingolstadt 04 (R)  0  0  0  0 000:000  ±0 00
 5. MSV Duisburg  0  0  0  0 000:000  ±0 00
 6. Hansa Rostock  0  0  0  0 000:000  ±0 00
 7. SV Meppen  0  0  0  0 000:000  ±0 00
 8. TSV 1860 München  0  0  0  0 000:000  ±0 00
 9. SV Waldhof Mannheim  0  0  0  0 000:000  ±0 00
10. 1. FC KaiserslauternIN  0  0  0  0 000:000  ±0 00
11. SpVgg Unterhaching  0  0  0  0 000:000  ±0 00
12. FC Viktoria Köln  0  0  0  0 000:000  ±0 00
13. KFC Uerdingen 05  0  0  0  0 000:000  ±0 00
14. 1. FC Magdeburg  0  0  0  0 000:000  ±0 00
15. Hallescher FC  0  0  0  0 000:000  ±0 00
16. FSV Zwickau  0  0  0  0 000:000  ±0 00
17. 1. FC Saarbrücken (N)  0  0  0  0 000:000  ±0 00
18. SC Verl (N)  0  0  0  0 000:000  ±0 00
19. Türkgücü München (N)  0  0  0  0 000:000  ±0 00
20. VfB Lübeck (N)  0  0  0  0 000:000  ±0 00
Stand: vor Saisonbeginn
  • Aufsteiger in die 2. Bundesliga und Teilnehmer am DFB-Pokal 2021/22
  • Teilnehmer an den Relegationsspielen zur 2. Bundesliga und Teilnehmer am DFB-Pokal 2021/22
  • Teilnehmer am DFB-Pokal 2021/22
  • Absteiger in die Regionalligen
  • (A) Absteiger aus der 2. Bundesliga 2019/20: SV Wehen Wiesbaden, Dynamo Dresden
    (M) Meister der 3. Liga 2019/20: FC Bayern München II
    (R) Verlierer der Relegation zur 2. Bundesliga: FC Ingolstadt 04
    (N) Neuzugang, Aufsteiger aus der Regionalliga 2019/20: 1. FC Saarbrücken, SC Verl, Türkgücü München, VfB Lübeck
    B Bemerkung: Zweite Mannschaften von höherklassigen Vereinen sind weder aufstiegs- noch zur Teilnahme am DFB-Pokal berechtigt.
    IN Die Geschäftsführung der 1. FC Kaiserslautern GmbH & Co. KGaA stellte am 15. Juni 2020 vor dem Amtsgericht Kaiserslautern einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung. Der DFB hatte aber bereits vor der Wiederaufnahme des Spielbetriebs aufgrund der Auswirkungen der COVID-19-Pandemie den Punktabzug für derartige Fälle bis Saisonende temporär ausgesetzt.[3]

    Kreuztabelle

    Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

    2020/21 SV Wehen Wiesbaden Dynamo Dresden FC Bayern München II FC Ingolstadt 04 MSV Duisburg Hansa Rostock SV Meppen TSV 1860 München SV Waldhof Mannheim 1. FC Kaiserslautern SpVgg Unterhaching FC Viktoria Köln KFC Uerdingen 05 1. FC Magdeburg Hallescher FC FSV Zwickau 1. FC Saarbrücken SC Verl Türkgücü München VfB Lübeck
    SV Wehen Wiesbaden : : : : : : : : : : : : : : : : : : :
    Dynamo Dresden : : : : : : : : : : : : : : : : : : :
    FC Bayern München II : : : : : : : : : : : : : : : : : : :
    FC Ingolstadt 04 : : : : : : : : : : : : : : : : : : :
    MSV Duisburg : : : : : : : : : : : : : : : : : : :
    Hansa Rostock : : : : : : : : : : : : : : : : : : :
    SV Meppen : : : : : : : : : : : : : : : : : : :
    TSV 1860 München : : : : : : : : : : : : : : : : : : :
    SV Waldhof Mannheim : : : : : : : : : : : : : : : : : : :
    1. FC Kaiserslautern : : : : : : : : : : : : : : : : : : :
    SpVgg Unterhaching : : : : : : : : : : : : : : : : : : :
    FC Viktoria Köln : : : : : : : : : : : : : : : : : : :
    KFC Uerdingen 05 : : : : : : : : : : : : : : : : : : :
    1. FC Magdeburg : : : : : : : : : : : : : : : : : : :
    Hallescher FC : : : : : : : : : : : : : : : : : : :
    FSV Zwickau : : : : : : : : : : : : : : : : : : :
    1. FC Saarbrücken : : : : : : : : : : : : : : : : : : :
    SC Verl : : : : : : : : : : : : : : : : : : :
    Türkgücü München : : : : : : : : : : : : : : : : : : :
    VfB Lübeck : : : : : : : : : : : : : : : : : : :
    Stand: vor Saisonbeginn

    Tabellenverlauf

    Verlegte Partien werden entsprechend der ursprünglichen Terminierung dargestellt, damit an allen Spieltagen für jede Mannschaft die gleiche Anzahl an Spielen berücksichtigt wird.

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38
    SV Wehen Wiesbaden
    Dynamo Dresden
    FC Bayern München II
    FC Ingolstadt 04
    MSV Duisburg
    Hansa Rostock
    SV Meppen
    TSV 1860 München
    SV Waldhof Mannheim
    1. FC Kaiserslautern
    SpVgg Unterhaching
    FC Viktoria Köln
    KFC Uerdingen 05
    1. FC Magdeburg
    Hallescher FC
    FSV Zwickau
    1. FC Saarbrücken
    SC Verl
    Türkgücü München
    VfB Lübeck

    Stadien, Zuschauer, Sponsoring, Ausstatter und Dauerkarten

    Die Teilnehmer sind nach dem Zuschauerschnitt sortiert.

    Verein Stadion Kapazität Zuschauer pro Spiel Auslastung ausverkauft Trikotsponsor Ärmelsponsor Ausstatter Dauerkarten
    01. SV Wehen Wiesbaden Brita-Arena 09.100 0 0 0 % 0/0 BRITA sunmaker Capelli
    02. Dynamo Dresden Rudolf-Harbig-Stadion 32.066 0 0 0 % 0/0 ALL-INKL.COM AOK Plus Craft
    03. FC Bayern München II Städtisches Stadion an der Grünwalder Straße 15.000 0 0 0 % 0/0 Magenta Sport Tipico Adidas
    04. FC Ingolstadt 04 Audi-Sportpark 15.200 0 0 0 % 0/0 PROSIS (Informationstechnik) Audi Schanzer Fußballschule Puma
    05. MSV Duisburg Schauinsland-Reisen-Arena 31.500 0 0 0 % 0/0 Schauinsland-Reisen R(H)EINPOWER Capelli
    06. Hansa Rostock Ostseestadion 29.000 0 0 0 % 0/0 sunmaker SoftClean Nike
    07. SV Meppen Hänsch-Arena 13.696 0 0 0 % 0/0 KiKxxl ECHT EMSLAND Nike
    08. TSV 1860 München Städtisches Stadion an der Grünwalder Straße 15.000 0 0 0 % 0/0 Die Bayerische Bet3000 Nike
    09. SV Waldhof Mannheim Carl-Benz-Stadion 25.721 0 0 0 % 0/0 tipwin SNP Capelli
    10. 1. FC Kaiserslautern Fritz-Walter-Stadion 49.850 0 0 0 % 0/0 GYMPER by Layenberger Allgäuer Latschenkiefer Nike
    11. SpVgg Unterhaching Sportpark Unterhaching 15.053 0 0 0 % 0/0 SÜD-HANSA Adidas
    12. FC Viktoria Köln Sportpark Höhenberg 10.001 0 0 0 % 0/0 ETL Miscanthus Green Power Puma
    13. KFC Uerdingen 05 Merkur Spiel-Arena6 54.600 0 0 0 % 0/0 SWK Energy Consulting Capelli
    14. 1. FC Magdeburg MDCC-Arena 30.098 0 0 0 % 0/0 sunmaker SWM Uhlsport
    15. Hallescher FC Erdgas Sportpark 15.057 0 0 0 % 0/0 sunmaker Autohaus König Puma
    16. FSV Zwickau GGZ-Arena 10.134 0 0 0 % 0/0 sunmaker MFB-Com Puma
    17. 1. FC Saarbrücken Hermann-Neuberger-Stadion7 06.800 0 0 0 % 0/0 Victor's Group Saarland-Sporttoto Adidas
    18. SC Verl Benteler-Arena8 15.000 0 0 0 % 0/0 Beckhoff Frankenfeld Spedition Joma
    19. Türkgücü München9 Flyeralarm Arena 13.900 0 0 0 % 0/0 AON Gazi Capelli
    20. VfB Lübeck Lohmühle 10.800 0 0 0 % 0/0 iperdi CITTI-PARK Hummel
    Gesamt 0 0/0
    Stand: vor Saisonbeginn[4]
    6 Da das Grotenburg-Stadion in Krefeld aktuell nicht die Anforderungen der 3. Liga erfüllt, trägt der KFC seine Heimspiele im Düsseldorfer Stadion aus.[5]
    7 Da sich der Umbau des Ludwigsparkstadion verzögert, muss der 1. FC Saarbrücken seine Heimspiele in einem anderen Stadion austragen, im Falle einer Sondergenehmigung im Hermann-Neuberger-Stadion in Völklingen oder am Ausweichstandort, der PSD Bank Arena in Frankfurt am Main[6]
    8 Da die SPORTCLUB Arena in Verl ebenfalls nicht die Anforderungen der 3. Liga erfüllt, trägt der SC Verl seine Heimspiele in der Benteler-Arena aus.
    9 Türkgücü München hat als vollumfänglich verfügbare Spielstätte die Würzburger Flyeralarm Arena gemeldet. Darüber hinaus können im Münchner Olympiastadion und im Stadion an der Grünwalder Straße Spiele ausgetragen werden.

    Cheftrainer

    Interimstrainer sind berücksichtigt, sofern sie an mindestens einem Spieltag als Cheftrainer fungierten. Die mit einem N markierten Cheftrainer übernahmen ihre Mannschaft neu zum Saisonbeginn. Die Vereine sind nach der Abschlusstabelle der Vorsaison sortiert.

    Verein Cheftrainer
    SV Wehen Wiesbaden Rüdiger Rehm
    Dynamo Dresden Markus Kauczinski
    FC Bayern München II Sebastian Hoeneß
    FC Ingolstadt 04 Tomas Oral
    MSV Duisburg Torsten Lieberknecht
    Hansa Rostock Jens Härtel
    SV Meppen Torsten FringsN
    TSV 1860 München Michael Köllner
    SV Waldhof Mannheim Patrick GlöcknerN
    1. FC Kaiserslautern Boris Schommers
    SpVgg Unterhaching Claus Schromm
    FC Viktoria Köln BulgarienBulgarien Pavel Dotchev
    KFC Uerdingen 05 Stefan Krämer
    1. FC Magdeburg Thomas Hoßmang
    Hallescher FC Florian Schnorrenberg
    FSV Zwickau Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Joe Enochs
    1. FC Saarbrücken Lukas Kwasniok
    SC Verl Guerino Capretti
    Türkgücü München Alexander SchmidtN
    VfB Lübeck OsterreichÖsterreich Rolf Martin Landerl

    Einzelnachweise



    Hier könnte Ihre Werbung stehen

    in allen mehr als 20.000 Artikeln