Andreas Lässig

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche
Andreas Lässig
Laessigandreas1991.jpg
Spielerinformationen
Voller Name Andreas Lässig
Geburtstag 10. November 1971
Geburtsort DeutschlandDeutschland Deutschland
Position Mittelfeld
Vereine in der Jugend

ab 1986
DeutschlandDeutschland Germania Forst
DeutschlandDeutschland Waldhof Mannheim
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
07/1989 - 06/1991
07/1991 - 06/1994
07/1994 - 06/1996
07/1996 - 06/1997
07/1997 - 06/1998
07/1998 - 06/2001
07/2001 - 06/2002
DeutschlandDeutschland Waldhof Mannheim
DeutschlandDeutschland SV Edenkoben
DeutschlandDeutschland SV Sandhausen
DeutschlandDeutschland SC Hauenstein
DeutschlandDeutschland SV Sandhausen
DeutschlandDeutschland Wormatia Worms
DeutschlandDeutschland SV Weingarten
2(0)

33 (1)
33 (14)

64 (15)
Stationen als Trainer
07/2002 - 06/2010
07/2011 - 06/2013
07/2013 - 06/2016
07/2016 - 06/2017
DeutschlandDeutschland FC Zuzenhausen
DeutschlandDeutschland FC Heidelsheim
DeutschlandDeutschland SV Sandhausen U17
DeutschlandDeutschland TSG Hoffenheim Jugend (sportlicher Leiter)

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
 Stand: 18. April 2019

Fehler entdeckt?
Dann schicken Sie hier eine Korrektur ab.

Andreas Lässig (* 10. November 1971 (47)) ist ein ehemaliger deutscher Fussballspieler und Trainer.

Spielerkarriere

Über Germania Forst kam Lässig in die B-Jugend des SV Waldhof. Von der U15 bis zur U18 durchlief er zudem alle U-Nationalmannschaften des DFB und stand gemeinsam mit Christian Wörns, Christian Ziege oder Heiko Herrlich für Deutschland auf dem Platz.[1]

Danach spielte er in der Amateurmannschaft der Blau-Schwarzen. Für die Profmannschaft kam er zu je einem Bundesliga und einem Zweitligaeinsatz. Beim bislang letzten Bundesligaheimspiel des SV Waldhof am 5.5.1990 vor 11.000 Zuschauern gegen Fortuna Düsseldorf wurde er von Trainer Günter Sebert in de 69.Minute für Thomas Zechel eingewechselt. In der Folgesaison kam er am 12.Spieltag beim 2:1 Sieg gegen den VfL Oldenburg in der 70.Minute für Uwe Meyer auf den Platz.

1991 wechselte Lässig zum Südwest-Oberligisten SV Edenkoben, wo er u.a. unter Hans-Peter Briegel trainierte. Weitere Stationen waren der SV Sandhausen (Oberliga und Regionalliga), SC Hauenstein, Wormatia Worms und SV Weingarten.

Trainerkarriere

Lässig betreibt in Rauenberg und in Forst zwei Indoor-Soccer Center mit Fussballschule und war von 2002-2010 Trainer beim Verbandsligisten FC Zuzenhausen. Im Juli 2011 wechselte Andreas Lässig für zwei Jahre zum Verbandsligisten FC Heidelsheim und übernahm im Sommer 2013 die U17 von SV Sandhausen, mit der er in die Bundesliga aufstieg.

Heute ist er sportlicher Leiter der U12-U16 von TSG Hoffenheim.

Einzelnachweise

  1. Der neue Chef der TSG-Jüngsten achtzehn99.de vom 28.7.2016, abgerufen am 18. April 2019

Weblinks



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln