Andrejus Sriubas

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche
Andrejus Sriubas
Sriubasandrejus2001.jpg
Spielerinformationen
Voller Name Andrejus Sriubas
Geburtstag 18. Februar 1974
Geburtsort Moskau, RusslandRussland Russland
Nationalität LitauenLitauen Litauen
Größe 188 cm
Position Abwehr
Vereinsinformationen Karriereende
Vereine in der Jugend
DeutschlandDeutschland FC Bremerhaven
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
01/1994 - 02/1996
03/1996 - 05/1996
06/1996 - 12/1997
07/1998 - 06/1999
07/1999 - 06/2000
07/2000 - 06/2001
07/2001 - 12/2001
01/2002 - 12/2003
01/2004 - 12/2004
LitauenLitauen FK Zalgiris-EBSW Vilnius
LitauenLitauen Baltika Liepāja
LitauenLitauen FBK Kaunas
DeutschlandDeutschland FC Bremerhaven
DeutschlandDeutschland TSF Ditzingen
DeutschlandDeutschland Waldhof Mannheim
DeutschlandDeutschland TSG Pfeddersheim
RusslandRussland FK Fakel Woronesch
KasachstanKasachstan Zesna Almaty




27 (1)
0 (0)

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
 Stand: 16. Juni 2020

Fehler entdeckt?
Dann schicken Sie hier eine Korrektur ab.

Vorlage:Infobox Fußballspieler/Veraltete Parameter

Andrejus Sriubas (* 18. Februar 1974 (46 Jahre)) ist ein ehemaliger litauischer Fussballspieler.

Spielerkarriere

Nach seiner Jugendzeit beim FC Bremerhaven brachte Andrejus Sriubas einigen Vereinsstationen in Litauen hinter sich. Danach kam er im Sommer 1998 zum FC Bremerhaven zurück und spielte in der Oberliga Nord (vierthöchste Liga). Am Saisonende setzte sich Bremerhaven in den Aufstiegsspielen durch und schaffte den Aufstieg in die Regionalliga Nord. Vorher bestritt er mit FBK Kaunas im Juni und Juli 1997 4 Spiele im UI-Cup.

Ein Jahr hielt es ihn bei der TSF Ditzingen in der Regionalliga Süd, bevor er im Jahr 2000 David Montero nach Mannheim in die 2. Bundesliga folgte. In seinem Jahr beim SV Waldhof kam der Litauer allerdings nicht in der 1.Mannschaft zum Einsatz, sondern lief in der Reserve auf.

Er verließ den Verein in Richtung des Verbandsligisten TSG Pfeddersheim, der am Saisonende in die Landesliga durchgereicht wurde. Zu der Zeit war Andrejus aber schon wieder in Litauen bei FK Fakel Woronesch und beendete seine Karriere Ende 2004 in Kasachstan bei Zesna Almaty (Alma-Ata).

Sriubas spielte am 31. Juli 1996 für die Nationalmannschaft aus Litauen bei einem Freundschaftspiel in Weißrussland (2:2).

Bilder


Weblinks



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln