Bochum-SVW 16 02 2010

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche

VfL Bochum U23 - SV Waldhof 0:1 (0:1)

VfL Bochum U23 0:1 (0:1) SV Waldhof Mannheim 07
Logo 20. Spieltag
Dienstag, 16. Februar 2010, 19:00 Uhr MEZ, Rewirpower-Stadion, Bochum

'Endstand 0:1

Zuschauer: 387
Schiedsrichter: Riem Hussein (Bad Harzburg)

Waldhof Mannheim
Startelf:

Tor: Luthe
Abwehr: Pfertzel
Abwehr: Kalina
Abwehr: Yahia
Abwehr: Bönig
Mittelfeld: Semlits
Mittelfeld: Zech
Mittelfeld: Rzatkowski
Mittelfeld: M. Aydin
Sturm: Labiadh
Sturm: Slavkovski

Auswechslungen:
Braininger (46., Slavkovski)
A. Neumann (64., Pfertze)
Wassinger (78., Rzatkowski)


Trainer: Michaty


Startelf:

Tor: Kevin Knödler
Abwehr: Christoph Böcher
Abwehr: Patrick Huckle
Abwehr: David Szabo
Mittelfeld: Patrick Bauder
Mittelfeld: Patrick Haag
Mittelfeld: Niklas Ginter
Mittelfeld: Christopher Hock
Mittelfeld: Michael Reith
Mittelfeld: Nico Jüllich
Sturm: Daniel Reule

Auswechslungen:
Lucas Oppermann (71., Patrick Haag)
Nassim Banouas (74., Nico Jüllich )
Eduard Hartmann (86., Patrick Bauder)

Trainer: Walter Pradt

Yellow card.png Bönig (1. Gelbe Karte)
Yellow card.png Zech (3. Gelbe Karte)
Yellow card.png Yahia (1. Gelbe Karte)Yellow card.png M. Aydin (2. Gelbe Karte)
Tor 0:1 Patrick Bauder (43. Min.)

Yellow card.png Daniel Reule(5. Gelbe Karte)
Yellow card.png Patrick Huckle (1. Gelbe Karte)
Bericht:

VfL Bochum U23 - Waldhof Mannheim 0:1 (0:1)


Von Roland Bode


Bochum. Der SV Waldhof sorgte zum Rückrundenauftakt gleich für einen Paukenschlag in der Fußball-Regionalliga West: Mit einem 1:0 (1:0)-Sieg im Rewirpowerstadion gegen die Reserve des VfL Bochum holte die Mannschaft von Trainer Walter Pradt drei wichtige Punkte und verbesserte sich in der Tabelle gleich um sieben Plätze auf Rang zehn. Das Siegtor erzielte Patrick Bauder in der 43. Minute.

Für die Waldhöfer war es der erste Dreier nach zuvor sieben sieglosen Spielen. Das letzte Erfolgserlebnis feierte der SVW am 24. Oktober in Worms. "Wir waren heute läuferisch und spielerisch klar besser und haben verdient gewonnen", sagte Pradt.

Die Blau-Schwarzen erwischten einen guten Start gegen die mit drei Spielern aus dem Profikader verstärkten Bochumer. Patrick Haag (7., 16., 31.) hätte zumindest eine seiner Chancen verwerten müssen. Dann kam auch noch Pech dazu, als Nicolas Jüllich aus 18 Metern nur die Querlatte traf.

Überfällige Führung

Die längst überfällige Führung besorgte Bauder (43.), der nach einem Pass von Jüllich aus zwölf Metern unhaltbar für Andreas Luthe versenkte. VfL-Chancen blieben dagegen rar. Aydin Mirkan (7.) und Mohamed Labiadh (42.) - jeweils per Kopf - verfehlten das SVW-Gehäuse knapp.

Nach dem Seitenwechsel blieben Torchancen auf beiden Seiten Mangelware. Ab der 70. Minute zog der SVW dann ein kluges Konterspiel auf, er hätte aber fast noch den Ausgleich kassiert, doch David Szabo spitzelte dem einschussbereiten Aydin gerade noch den Ball vom Schuh (71.). Bauder (79.), Lukas Oppermann (84.) und Daniel Reule (85.) hätten das 2:0 erzielen können, blieben aber im Abschluss zu unkonzentriert.

Apropos Reule: Er kassierte für ein unnötiges Foulspiel seine fünfte Gelbe Karte und muss nun eine Partie aussetzen. "Jetzt muss eben ein anderer Spieler ran", wollte sich Pradt die gute Stimmung jedoch nicht vermiesen lassen: "Acht Wochen Winterpause, nur Schnee - und nie auf Rasen trainiert. Da war ich ganz froh, dass wir auf einen Gegner getroffen sind, der zu den stärkeren in der Regionalliga gehört. Meine Mannschaft hat sich reingebissen in die Partie und sehr aggressiv gegen Ball und Gegner gespielt." Dem konnte VfL-Coach Nico Michaty nur beipflichten: "Wir kamen gar nicht dazu, unser Kombinationsspiel aufzuziehen, auch bei hohen Bällen waren die Waldhöfer einfach nicht zu bezwingen. Der Gäste-Sieg ist daher absolut verdient."


Beste Spieler:


Quelle: Mannheimer Morgen

DSC00074.jpg


Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln