Dieter Bischoff: Unterschied zwischen den Versionen

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
Zeile 23: Zeile 23:
  
 
== Karriere ==  
 
== Karriere ==  
Dieter Bischoff war 1964 in der U16 der deutschen Jugendnationalmannschaft aktiv wo er auch im Wembleystadion gegen England ein Spiel bestritt. Er spielte von 1964-1969 für den damaligen Regionalligsten [[TSC Zweibrücken]] und kam im Sommer 1969 an den Alsenweg zum [[SV Waldhof Mannheim]]. Der Verein stieg in jener Saison aus der Regionalliga in die drittklassige [[1.Amateurliga Nordbaden]] ab. Daraufhin verließ Bischoff den [[SV Waldhof|SVW]] nach nur einem Jahr und drei Pflichspielen in Richtung dem pfälzischen [[FK Clausen]] (zusammen mit [[Werner Melzer]]) der 1974 Südwestmeister war und 4. der deutschen Amateurmeisterschaft wurde. Danach beendete Dieter verletzungsbedingt (Achillessehnenabriss) seine Fussballkarriere. Heute lebt Dieter Bischoff am Ammersee und ist Autor. Er schrieb über sein Leben ein eigenes Buch mit dem Titel "Sellemols". Das Buch beinhaltet den Artikel "Als ich ein Waldhofbube war", mit etlichen Bildern aus seiner Fussballkarrierezeit.
+
Dieter Bischoff war 1964 in der U16 der deutschen Jugendnationalmannschaft aktiv wo er auch im Wembleystadion gegen England ein Spiel bestritt. Außerdem hat er zahlreiche Einsätze in den Jugendmannschaften des Südwestdeutschen Fußballverbandes vorzuweisen.
 +
 
 +
Er spielte von 1964-1969 für den damaligen Regionalligsten [[TSC Zweibrücken]] und schlug ein Angebot des Bundesligisten [[Hannover 96]] aus, um im Sommer 1969 an den Alsenweg zum [[SV Waldhof Mannheim]] zu wechseln. Der Verein stieg in jener Saison aus der Regionalliga in die drittklassige [[1.Amateurliga Nordbaden]] ab.  
 +
 
 +
Daraufhin verließ der gelernte Schriftsetzer Bischoff den [[SV Waldhof|SVW]] nach nur einem Jahr und drei Pflichspielen in Richtung dem pfälzischen [[FK Clausen]] (zusammen mit [[Werner Melzer]]), der 1974 Südwestmeister wurde und dann bei der deutschen Amateurmeisterschaft den 4. Platz belegte. Danach beendete Dieter verletzungsbedingt (Achillessehnenabriss) seine Fussballkarriere.  
 +
 
 +
Heute lebt Dieter Bischoff am Ammersee und ist Autor. Er schrieb über sein Leben ein eigenes Buch mit dem Titel "Sellemols". Das Buch beinhaltet den Artikel "Als ich ein Waldhofbube war", mit etlichen Bildern aus seiner Fussballkarrierezeit.
  
 
== Bilder ==
 
== Bilder ==

Version vom 13. Februar 2020, 09:39 Uhr

Dieter Bischoff

Dieter Bischoff 1969-1970
Spielerinformationen
Voller Name Dieter Bischoff
Geburtstag 2. Februar 1949
Geburtsort Zweibrücken, DeutschlandDeutschland Deutschland
Position Abwehr
Vereinsinformationen Karriereende
Vereine in der Jugend
DeutschlandDeutschland TuS Rimschweiler
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
07/1964 - 06/1969
07/1969 - 06/1970
07/1970 - 06/1973
07/1973 - 06/1975
DeutschlandDeutschland TSC Zweibrücken
DeutschlandDeutschland SV Waldhof
DeutschlandDeutschland FK Clausen
DeutschlandDeutschland VB Zweibrücken
? (?)
3(0)
 ? (?)
? (?)
Nationalmannschaft
1964 Jugendnationalmannschaft U16

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
 Stand: 2. Februar 2014

Fehler entdeckt?
Dann schicken Sie hier eine Korrektur ab.

Vorlage:Infobox Fußballspieler/Veraltete Parameter

Dieter Bischoff (* 2. Februar 1949 (71 Jahre) in Zweibrücken) ist ein ehemaliger Spieler des SV Waldhof.

Karriere

Dieter Bischoff war 1964 in der U16 der deutschen Jugendnationalmannschaft aktiv wo er auch im Wembleystadion gegen England ein Spiel bestritt. Außerdem hat er zahlreiche Einsätze in den Jugendmannschaften des Südwestdeutschen Fußballverbandes vorzuweisen.

Er spielte von 1964-1969 für den damaligen Regionalligsten TSC Zweibrücken und schlug ein Angebot des Bundesligisten Hannover 96 aus, um im Sommer 1969 an den Alsenweg zum SV Waldhof Mannheim zu wechseln. Der Verein stieg in jener Saison aus der Regionalliga in die drittklassige 1.Amateurliga Nordbaden ab.

Daraufhin verließ der gelernte Schriftsetzer Bischoff den SVW nach nur einem Jahr und drei Pflichspielen in Richtung dem pfälzischen FK Clausen (zusammen mit Werner Melzer), der 1974 Südwestmeister wurde und dann bei der deutschen Amateurmeisterschaft den 4. Platz belegte. Danach beendete Dieter verletzungsbedingt (Achillessehnenabriss) seine Fussballkarriere.

Heute lebt Dieter Bischoff am Ammersee und ist Autor. Er schrieb über sein Leben ein eigenes Buch mit dem Titel "Sellemols". Das Buch beinhaltet den Artikel "Als ich ein Waldhofbube war", mit etlichen Bildern aus seiner Fussballkarrierezeit.

Bilder

Weblinks



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln