Edgar Basel

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche
Edgar Basel Boxing pictogram.png
Edgar basler.jpg
Daten
Geburtsname Edgar Basel
Kampfname(n) {{{ringname}}}
Gewichtsklasse Fliegengewicht
Nationalität DeutschlandDeutschland Deutsch
Geburtstag 1. November 1930
Geburtsort Mannheim
Todestag 7. September 1977
Todesort
Stil
Größe
Reichweite
Kampfstatistik
Kämpfe 41
Siege 22
K.-o.-Siege 3
Niederlagen 15
Unentschieden 4
Keine Wertung

Edgar Basel (* 1. November 1930 (89) in Mannheim; † 7. September 1977) war ein deutscher Fliegengewichtsboxer.

Amateur

Basel war fünfmaliger deutscher Meister im Fliegengewicht (1951, 1952, 1954-1956). Bei den Olympischen Spielen 1952 in Helsinki gewann er in dieser Gewichtsklasse die Silbermedaille, er unterlag dort im Finale dem US-Amerikaner Nathan Brooks. Im Jahr 1955 siegte er bei der Europameisterschaft in Berlin. Basel wurde auch für die Olympischen Spiele 1956 in Melbourne nominiert, scheiterte dort allerdings schon im ersten Kampf am Vertreter der Sowjetunion Wladimir Stolnikow.

Profi

1957 wurde er Profi. Als Techniker wurden seine Kämpfe oft nach Punkten entschieden. Im Mai 1958 erkämpfte er sich den vakanten Titel des deutschen Bantamgewichtsmeisters gegen den Bochumer Alfred Schweer. Beim Kampf um den Federgewichtstitel scheiterte er 1961 an Willy Quatuor aus Dortmund durch technischen KO. Fast genau ein Jahr später forderte Basel wiederum Quatour heraus. Und auch diesmal unterlag er ihm durch technischen KO. Sein letzter Kampf am 24. November 1961 sollte ihm den erneuten Titel des deutschen Bantamgewichtsmeisters bescheren, doch sein Gegner Klaus Jager (Frankfurt am Main) gewann durch technischen KO in der siebten Runde. Anschließend beendete er nach nur vier Jahren in den Profiringen seine Karriere.

Weblinks



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln