Edin Džeko

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche
Edin Džeko

Edin Džeko 2009
Spielerinformationen
Geburtstag 17. März 1986
Geburtsort SarajevoSFR Jugoslawien
Größe 193 cm
Position Sturm
Vereine in der Jugend
1996–2003 FK Željezničar Sarajevo
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2003–2005
2005–2007
2005
2007–
FK Željezničar Sarajevo
FK Teplice
FK Ústí nad Labem (Leihe)
VfL Wolfsburg
40 0(5)
41 (16)
17 0(6)
100 (61)
Nationalmannschaft2
2007– Bosnien-Herzegowina 29 (16)

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
 Stand: 26. September 2010
2Stand: 26. September 2010

Edin Džeko [ˈɛdin ˈdʒɛkɔ] (* 17. März 1986 in Sarajevo, SFR Jugoslawien, heute Bosnien und Herzegowina) ist ein bosnischer Fußballspieler.

Karriere

Edin Džeko spielte von 1996 bis 2005 beim FK Željezničar Sarajevo. In der Saison 2004/05 wurde Željezničar vom Tschechen Jiří Plíšek trainiert, der Džeko an den FK Teplice empfahl, der den jungen Stürmer schließlich für 80.000 Euro verpflichtete. Džeko, der einen Vierjahresvertrag unterschrieb, wurde allerdings sofort an den Zweitligisten FK Ústí nad Labem ausgeliehen, bei dem Plíšek Trainer war. In 15 Spielen schoss der Bosnier sechs Tore. In der Winterpause kehrte er nach Teplice zurück und erzielte drei Treffer in 13 Begegnungen. In der Saison 2006/07 wurde Džeko zum besten ausländischen Spieler gekürt.

Zur Saison 2007/08 wechselte Džeko in die Fußball-Bundesliga zum VfL Wolfsburg. Die Angaben zur Ablösesumme schwanken dabei zwischen zweieinhalb und vier Millionen Euro. Er erhielt dort einen Vertrag bis 2011.[1] [2]

Am 2. Mai 2009 erzielte Džeko im Spiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim in der zweiten Halbzeit innerhalb von 13 Minuten seinen ersten Hattrick in der Bundesliga.

Am Ende der Saison wurde Džeko mit dem VfL Wolfsburg deutscher Meister und konnte sich zudem mit 26 Toren hinter seinem Sturmpartner Grafite den zweiten Platz in der Torjägerliste sichern. Das Sturmduo war das erfolgreichste der vergangenen 35 Jahre und brach mit insgesamt 54 Toren den alten Torschützenrekord (53 Tore) von Gerd Müller und Uli Hoeneß aus der Saison 1971/72.

Am 1. August 2009 unterzeichnete Džeko einen neuen Vertrag beim VfL Wolfsburg bis 2013. Sein Jahresgehalt wurde auf fünf Millionen Euro erhöht.[3]

In der Saison 2009/10 wurde Edin Džeko mit 22 Treffern Torschützenkönig der Bundesliga. Mit seinem Treffer zum 1:0 gegen den FSV Mainz 05 am 2. Spieltag der Saison 2010/11 löste er Diego Klimowicz als Rekordtorschützen des VfL Wolfsburg ab.

Nationalmannschaft

Edin Džeko spielte bisher in der U-15-, U-17-, U-19- und U-21-Auswahl Bosnien und Herzegowinas. Sein Debüt in der A-Nationalmannschaft gab er am 2. Juni 2007 gegen die Türkei. Derzeit ist er Stammspieler.

Titel und Erfolge

Sonstiges

Edin Džeko ist seit 2009 nationaler UNICEF-Botschafter für Bosnien und Herzegowina.

Weblinks

 Commons: Edin Džeko – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

Vorlage:Navigationsleiste Kader des VfL Wolfsburg

ar:إدين دجيكو bg:Един Джеко bs:Edin Džeko ca:Edin Džeko cs:Edin Džeko da:Edin Džeko en:Edin Džeko es:Edin Džeko et:Edin Džeko fi:Edin Džeko fr:Edin Džeko he:אדין דז'קו hr:Edin Džeko hu:Edin Džeko id:Edin Džeko it:Edin Džeko ja:エディン・ジェコ ko:에딘 제코 mk:Един Џеко nl:Edin Džeko no:Edin Džeko pl:Edin Džeko pt:Edin Džeko ro:Edin Džeko ru:Джеко, Эдин sh:Edin Džeko sk:Edin Džeko sr:Един Џеко sv:Edin Džeko sw:Edin Dzeko tr:Edin Džeko vi:Edin Džeko zh:埃丁·哲科



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln