Hajrudin Catic

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hajrudin Catic
Hajrudin Catic.jpg
Spielerinformationen
Voller Name Hajrudin Catic
Geburtstag 23. März 1975
Geburtsort Köln, Deutschland
Nationalität Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Bosnien und Herzegowina
Größe 180 cm
Position Mittelfeld
Vereine in der Jugend
DeutschlandDeutschland 1. FC Köln
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
07/1995 - 06/2000
07/2000 - 06/2002
07/2002 - 06/2004
07/2004 - 08/2005
08/2005 - 06/2009
07/2009 - 06/2010
05/2010 - 06/2015
07/2015
DeutschlandDeutschland Fortuna Köln
DeutschlandDeutschland Waldhof Mannheim
DeutschlandDeutschland Rot-Weiß Oberhausen
DeutschlandDeutschland 1. FC Union Berlin
DeutschlandDeutschland SV Wehen-Wiesbaden
DeutschlandDeutschland SV Wehen Wiesbaden II
DeutschlandDeutschland Hilal Maroc Bergheim
DeutschlandDeutschland CfB Ford Köln-Niehl 09/52
52 (4)
46 (5)
44 (3)
26 (3)
92 (12)
22 (5)
52 (17)
2 0(0)

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
 Stand: 8. Juni 2011

Fehler entdeckt?
Dann schicken Sie hier eine Korrektur ab.

Hajrudin Catic (* 23. März 1975 (44) in Köln) ist ein bosnischer[1] Fußballspieler, der von 1995 bis 2010 bei verschiedenen Vereinen in der 2. Fußball-Bundesliga unter Vertrag stand.


Karriere

Aus der Jugend des 1. FC Köln kam Catic zum Lokalrivalen Fortuna, für die er von 1995 bis 2000 46-mal in der Zweiten Liga spielte. Von 2000 bis 2002 war er beim SV Waldhof Mannheim, mit dem er 2001 nur knapp den Aufstieg in die Bundesliga verpasste. Er wurde unter Uwe Rapolder 46 mal für die Blau-Schwarzen eingesetzt und erzielt 5 Tore. Ab 2002 war er zwei Spielzeiten lang für Rot-Weiß Oberhausen in der Zweiten Liga im Einsatz, ehe er für eine Saison zum 1. FC Union Berlin in die Regionalliga Nord wechselte.

Nach dem Abstieg des Hauptstadtklubs schloss Catic sich im August 2005 dem drittklassigen SV Wehen Wiesbaden an. 2007 gelang Wiesbaden erstmals der Aufstieg in die 2. Bundesliga und Catic kam in den folgenden zwei Jahren noch zu weiteren 30 Zweitligaeinsätzen. Mit schließlich 177 Partien in der 2. Bundesliga (14 Tore) war er der profierfahrendste Spieler in den Reihen der Hessen.

Nach dem Abstieg des SVW kam er in der Saison 2009/10 nur noch für die 2. Mannschaft in der Regionalliga Süd zum Einsatz und beendete im Sommer 2010 mit seinem Wechsel zum Landesligisten Hilal Maroc Bergheim seine Profilaufbahn. Mit den Bergheimern gelang ihm 2012 der Aufstieg in die Mittelrheinliga. 2014 folgte der Abstieg aus der Mittelrheinliga zurück in die Landesliga Mittelrhein. Catic blieb in der folgenden Spielzeit bei Hilal Maroc Bergheim. Nach 5 Jahren, verließ er im Jahr 2015 den Verein.

Zuletzt spielte Catic beim CfB Ford Köln-Niehl 09/52 und absolvierte 2 Partien in der Kreisliga A. Im Sommer 2015 beendete er seine Karriere.

Bilder

Weblinks

Einzelnachweise



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln