Henri Fuchs

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche

Henri Fuchs (* 23. Juni 1970 in Greifswald) ist ein deutscher Fußballspieler.

Henri Fuchs startete als sehr talentierter Stürmer seine Karriere beim FC Hansa Rostock in der DDR-Oberliga. Er war in der letzten Spielzeit 1990/91 mit 11 Toren interner Torschützenkönig der Hanseaten und maßgeblich daran beteiligt, dass die Rostocker der letzte DDR-Meister wurden und damit in die Bundesliga aufstiegen.

Mit 23 Jahren wechselte er dann zum 1. FC Köln, wo er unter Morten Olsen und Stephan Engels trainierte. Danach suchte er sein Glück wieder in den neuen Bundesländern, aus denen er selber auch stammt. 2005 ließ er seine aktive Laufbahn beim TSG Neustrelitz ausklingen. Im Januar 2007 begann er ein Trainerpraktikum beim FC Rot-Weiß Erfurt, weil er die A-Lizenz für Trainer erhalten möchte.

Vereine

Statistik

  • 1. Bundesliga
    62 Spiele; 16 Tore 1. FC Köln
    33 Spiele; 6 Tore 1. FC Dynamo Dresden
    23 Spiele; 1 Tor FC Hansa Rostock
  • 2. Bundesliga
    18 Spiele; 4 Tore Chemnitzer FC
    58 Spiele; 13 Tore VfB Leipzig
  • DFB-Pokal
    3 Spiele; 1 Tor 1. FC Köln
    3 Spiele; 0 Tore für Rot-Weiß Erfurt




Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln