Jean Romaric Kevin Koffi

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jean Romaric Kevin Koffi

Jean Romaric Kevin Koffi
Spielerinformationen
Geburtstag 5. Februar 1991
Geburtsort Aboisso,, ElfenbeinküsteElfenbeinküste Elfenbeinküste
Nationalität ElfenbeinküsteElfenbeinküste
Größe 181 cm
Gewicht 83 Kg
Spielberater ohne Berater
Fuss rechts
Position Sturm
Rechtsaußen
Vertrag 30. Juni 2021
Marktwert 100.000 €
Trikotnummer 30
Vereine in der Jugend
0000–06/2004 ElfenbeinküsteElfenbeinküste Modena
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
07/2004 - 06/2007
07/2007 - 06/2010
10/2010 - 12/2010
12/2010 - 06/2011
01/2011 - 06/2011
07/2011 - 12/2012
01/2012 - 12/2013
01/2014 - 06/2014
07/2014 - 06/2016
09/2016 - 06/2017
07/2017 - 06/2019
07/2019 - 06/2020
09/2020 - 06/2021
ItalienItalien Virtus Castelfranco
ElfenbeinküsteElfenbeinküste Modena FC 2018
ItalienItalien Sanremese
ItalienItalien SSC Neapel
ItalienItalienSiracusa (leihe)
ItalienItalien AS Rom
BelgienBelgien → RBD Borinage (leihe)
BelgienBelgien RBD Borinage
BelgienBelgien KVC Westerlo
BelgienBelgien Royal White Star Brüssel
DeutschlandDeutschland SV Elversberg
DeutschlandDeutschland SV Waldhof_Mannheim
DeutschlandDeutschland SV Elversberg
95 (28)
29 0(3)
5 0(0)
0 0(0)
10 0(0)
0 0(0)
24 (12)
46 (20)
56 (13)
22 (13)
71 (37)
37 (3)
7 (7)

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
 Stand: 21. Oktober 2020

Fehler entdeckt?
Dann schicken Sie hier eine Korrektur ab.


Jean Romaric Kevin Koffi (* 25. Juni 1986 (34 Jahre) in Aboisso, Elfenbeinküste) ist ein ivorischer Fußballspieler. Er steht beim SV Waldhof Mannheim in der 3. Fußball-Liga unter Vertrag.

Karriere

In seiner Kindheit kickte Koffi in der Elfenbeinküste. „Damals haben bei uns die Straßen gegeneinander gespielt. Es gab zwar organisierten Fußball mit Vereinen und Ligen, aber wenn die Straßen gegeneinander gespielt haben, dann ging es richtig ab. Zwischen 500 und 1000 Zuschauer kamen und sahen sich die Spiele an“, blickt Koffi zurück.[1]

Mit 16 Jahren wanderte der Ivorer nach Italien aus. In seiner Jugend spielte Kevin Koffi bei Modena und wechselte im Sommer 2004 zum Virtus Castelfranco in die Serie D, der Provinz Modena.

Über seine Karrierestationen Modena und Sanremese wechselte Kevin Koffi im Januar 2011 in die italienische A Liga zum SSC Neapel und wurde aber sofort an Siracusa ausgeliehen (getauscht mit der jungen Andrea Petta). Im August 2011 wechselte er zum AS Rom, wo er mit Roms Legende Francesco Totti zusammen auf dem Trainingsplatz stand. Auch hier wurde er direkt in die belgische Zweitliga zum RBD Borinage ausgeliehen, bei denen er dann einen festen Vertrag unterzeichnete. Im Januar 2014 zog Koffi in Belgien weiter zum KVC Westerlo, bei denen er in 56 Pflichtspielen 13 Tore erzielte und Anteil am Aufstieg in die Jupiler Pro League (1. Liga) hatte. In derselben Saison wurde er Torschützenkönig der Liga.[2]

Im Juni 2016 hieß sein nächster Club nach kurzer Vereinslosigkeit Royal White Star Brüssel in der dritten belgischen Liga, bevor er im Juli 2017 zum Regionalligisten SV Elversberg umzog, wo er in 71 Pflichtspielen insgesamt 37 Tore erzielte und in der Saison 2018/2019 die Torschützenliste der Regionalliga Südwest mit 19 Treffern anführte.

Im Juli 2017 ging es eine Stufe höher in die 3. Fußball-Liga von Deutschland zum Aufsteiger SV Waldhof Mannheim, wo er einen Jahresvertrag bis Juni 2020 unterzeichnete.[3]

„Kevin ist ein torgefährlicher Angreifer und wird unsere Optionen in der Offensive noch einmal deutlich verbessern. Wir freuen uns sehr, dass wir ihn für den SV Waldhof gewinnen konnten“, sagt der Sportliche Leiter Jochen Kientz.

Kevin ist körperlich stark, hat seine Qualitäten im Abschluss über Jahre hinweg mit einer sehr guten Trefferquote unter Beweis gestellt und ist ein richtig guter Typ“, freut sich Cheftrainer Bernhard Trares.

Koffi freut sich auf seine Aufgabe: „Ich bin zu der Überzeugung gekommen, dass ein Wechsel zu Waldhof Mannheim für mich der richtige nächste Schritt ist. Ich freue mich auf die neue Herausforderung. Waldhof ist ein toller Verein, der mir die Chance bietet, in einer höheren Liga Fuß zu fassen. Die Verantwortlichen haben sich sehr um mich bemüht“, so der 32-jährige Torjäger.

Der Saisonstart verlief für Kevin holprig und er musste lange auf seinen ersten Treffer warten.[4] Am 20. Spieltag brach er den Bann und erzielte beim 4:3 gegen Chemnitz den frenetisch gefeierten Siegtreffer. "Die Fans sind immer bei mir geblieben, dafür bin ich dankbar. Sie haben mich immer unterstützt", sagte Koffi. Diese Liebesbeziehung, die durch sportlichen Misserfolg entstanden ist, berührt den Stürmer.[5] Nach dem Saisonende schrieb die Presse: "Würde sich Kevin Koffi vom SVW ein Arbeitszeugnis ausstellen lassen, stünde darin „stets bemüht“. Nur ist das leider im Profifußball zu wenig. Genau wie die drei Tore, die der Ivorer in der gesamten Saison erzielte."[6]

Nachdem lange unklar war, ob er am Alsenweg einen neuen Vertrag erhalten würde, folgte er Kevin Conrad und kehrte zum SV Elversberg zurück. Bei dem Meisterschaftsfavoriten haperte es im Sturm und daher erinnerte man sich an den ehemaligen Regionalliga-Torschützenkönig.[7] Dort traf Kevin gleich wieder wie in alten Zeiten.

Bilder

Statistiken

Saison Verein Land Liga Einsatz Tore
2019/20 SV Waldhof Mannheim DeutschlandDeutschland 3. Fußball-Liga 37 3
2019/20 SV Waldhof Mannheim DeutschlandDeutschland DFB-okal 1 0
2019/20 SV Waldhof Mannheim DeutschlandDeutschland Badischer Pokal 3 8
Total 41 11

Weblinks

Einzelnachweise

  1. SVE möchte Koffi gerne halten saarbruecker-zeitung.de vom 11.4.2019, abgerufen am 26. Juni 2019
  2. SVE verpflichtet Offensivkraft Kevin Koffi sv07elversberg.de, abgerufen am 25. Dezember 2019
  3. SVW verpflichtet Torjäger Kevin Koffi svw07.de vom 20.6.2019, abgerufen am 20. Juni 2019
  4. Koffi muss weiter warten morgenweb.de vom 16.9.2019, abgerufen am 17. September 2019
  5. Das wichtigste Tor der Karriere für Kevin Koffi rnz.de vom 24.12.2019, abgerufen am 25. Dezember 2019
  6. Das sind die Gewinner und Verlierer im Mannheimer Team morgenweb.de vom 7.7.2020, abgerufen am 7. Juli 2020
  7. Koffi kehrt zur SVE zurück sr.de vom 17.9.2020, abgerufen am 17. September 2020


Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln