Jean Tigana

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jean Tigana (* 23. Juni 1955 in Bamako, Mali) ist ein ehemaliger französischer Fußballspieler und jetziger -trainer.

Der Spieler

Der technisch außerordentlich beschlagene und laufstarke Mittelfeldspieler wurde während seiner aktiven Zeit als „Der Mann mit den drei Lungen“ bezeichnet.

Stationen seiner Vereinskarriere

Seit seinem dritten Lebensjahr aufgewachsen in Marseille, begann er seine Spielerlaufbahn bei dem Amateurverein Club des Caillols (wo später auch Éric Cantona das Fußballspielen erlernte); mit 20 erhielt er seinen ersten Profivertrag beim SC Toulon (1975-1978). Von dort holte ihn Aimé Jacquet zu Olympique Lyon, wo Tigana bis 1981 spielte. Seine wichtigste Zeit verbrachte er anschließend bei Girondins Bordeaux (bis 1989). Für die letzte Station seiner Karriere kehrte er an den Ort zurück, an dem (fast) alles begann, und spielte noch zwei Jahre bei Olympique Marseille. Dort hängte er 1991, kurz vor seinem 36. Geburtstag, die Fußballschuhe an den Nagel.

Tigana wurde insgesamt fünf Mal französischer Meister (mit Bordeaux 1983, 1985 und 1987, mit Marseille 1990 und 1991) sowie zweimal Landespokalsieger (mit Bordeaux 1986 und 1987). 1984 erhielt er den Ballon d'Argent, mit dem in Frankreich der „Spieler des Jahres“ ausgezeichnet wird.

Der Nationalspieler

Tigana bildete zusammen mit Michel Platini, Alain Giresse und Luis Fernández in den 1980er Jahren das auch als „magisches Viereck“ bezeichnete, von Trainer Michel Hidalgo geformte Ausnahme-Mittelfeld der französischen Nationalmannschaft; mit dieser absolvierte er bei zwei Weltmeisterschaften (1982 und 1986) 11 Spiele. 1984 gewann er mit der Équipe Tricolore den Europameistertitel für Nationalmannschaften.

Insgesamt bestritt er zwischen Mai 1980 und November 1988 52 Länderspiele und erzielte ein Tor (bei der WM 1986 gegen Ungarn).

Der Trainer

Nach der Fußballlehrerausbildung arbeitete Tigana als Trainer bei Olympique Lyon (1993-1995), AS Monaco (1995-1999) und dem FC Fulham in England (2000-2003).

Mit Monaco wurde er auch als Übungsleiter französischer Meister (1997), im selben Jahr zum „Trainer des Jahres“ gewählt und schaffte es in der Champions League bis ins Halbfinale. Fulham führte Jean Tigana in die Premier League zurück; dort erlebte er aber auch einen – seinen bisher einzigen – Tiefpunkt, als er nach einer Serie von Niederlagen 2003 vorzeitig entlassen wurde.

Ab der Saison 2005/06 war Tigana Trainer beim 12-fachen türkischen Meister Beşiktaş Istanbul. Mit Beşiktaş gewann er 2006 den Türkischen Pokal, den Türkischen Superpokal und wurde Tabellendritter in der ersten Liga. In der Saison 2006/2007 wurde er jedoch zwei Spieltage vor dem Saisonende entlassen, da man ihm Erfolglosigkeit vorwarf, obwohl er wieder Pokalsieger wurde und sein Team Tabellenzweiter war.

Weblinks

ar:جان تيغانا bn:জঁ তিগানা en:Jean Tigana es:Jean Tigana fi:Jean Tigana fr:Jean Tigana it:Jean Tigana ja:ジャン・ティガナ nl:Jean Tigana pl:Jean Tigana pt:Jean Tigana sk:Jean Tigana sv:Jean Tigana tr:Jean Tigana zh:让·蒂加纳



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln