Karl Engelhardt

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karl Engelhardt
Karl Engelhardt.jpg

Spielerinformationen
Voller Name Karl Engelhardt
Geburtsort DeutschlandDeutschland Deutschland
Sterbeort DeutschlandDeutschland Deutschland
Position Mittelfeld
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
07/1923 - 08/1924
09/1924 - 06/1927
07/1927 - 06/1932
07/1932 - 06/1933
07/1933 - 06/1935
DeutschlandDeutschland SV Waldhof Mannheim
DeutschlandDeutschland VfR Mannheim
DeutschlandDeutschland SV Waldhof Mannheim
DeutschlandDeutschland FSV Mainz 05
DeutschlandDeutschland SV Waldhof Mannheim
9 (2)
7 (2)
16 (7)
8 (5)
24 (5)
Stationen als Trainer
10/1948 - 06/1949
07/1951 - 06/1957
07/1961 - 06/1964
07/1969 - 06/1970
DeutschlandDeutschland SV Waldhof Mannheim
DeutschlandDeutschland Freiburger FC
DeutschlandDeutschland Arminia Bielefeld
DeutschlandDeutschland Freiburger FC

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Fehler entdeckt?
Dann schicken Sie hier eine Korrektur ab.

Karl Engelhardt (* unbekannt; † unbekannt), war ein ehemaliger deutscher Fußballspieler und Fußballtrainer.

Karriere

Karl Engelhardt kam 1925 als Mittelfeldspieler vom VfR Mannheim zum SV Waldhof Mannheim und wechselte 1932 Rheinaufwärts zum FSV Mainz 05 wo er bis 1933 spielte und im Sommer 1933 für weitere zwei Saisonjahre an den Alsenweg zurückgehrte.

Einer seiner größten Spiele beim SVW war am 17. Juni 1934 das Halbfinale gegen FC Schalke 04 im Düsseldorfer Rheinstadion. Unter den 45.000 Zuschauern waren rund 2.000 Mannheimer, die in Sonderzügen rheinabwärts gekarrt wurden. Otto Siffling und der vor der Saison vom FSV Mainz 05 zurück gekommene Karl Engelhardt glichen die 2:0-Führung der „Knappen“ aus, doch in den letzten zehn Minuten zogen Ernst Kuzorra, Fritz Szepan und Co. ihren gefürchteten „Kreisel“ auf, schenkten dem SVW noch drei Tore zum 5:2 ein und wurden eine Woche später erstmals Deutscher Meister. Weiterhin bestritt er auch 2 Stadt-, sowie Verbandsauswahlspiele für den SVW.

Karl Engelhardt übernahm nach seiner Fußballkarriere für die Saison 1948-1949 das Oberligakader der Blau-Schwarzen als Interims-Trainer und löste somit Hermann Marquet ab. Nach dieser Saison die mit dem 5. Platz beendet wurde, übernahm Fritz Rebell den Trainerstab am Alsenweg.

Engelhardt.jpg

Vereinsspiele

Liga Jahr Verein Spiele Tore
Bezirksliga Rhein 1923-1924 SV Waldhof Mannheim 2 1
Bezirksliga Rhein 1928-1929 SV Waldhof Mannheim
Bezirksliga Rhein 1929-1930 SV Waldhof Mannheim
Bezirksliga Rhein 1930-1931 SV Waldhof Mannheim
Bezirksliga Rhein 1931-1932 SV Waldhof Mannheim
Gauliga Baden 1933-1934 SV Waldhof Mannheim 14 3
Deutsche Meisterschaftsrunde 1933-1934 SV Waldhof Mannheim 7 2
Gauliga Baden 1934-1935 SV Waldhof Mannheim 3 0

siehe auch

Trainergeschichte

Weblinks



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln