Luis del Sol

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche

Luis del Sol Cascajares (* 6. April 1935 in Arcos de Jalón, Soria) ist ein ehemaliger spanischer Fußballspieler.

Sportlicher Werdegang

Luis del Sol begann seine Laufbahn 1954 bei Betis Sevilla. Im Jahr 1960 wechselte er für zwei Jahre zu Real Madrid. Mit Real gewann der Mittelfeldspieler noch im gleichen Jahr im Endspiel gegen Eintracht Frankfurt (7:3) den Europapokal der Landesmeister und später den Weltpokal. In den Spielzeiten 1960/61 und 1961/62 folgte noch der Gewinn der spanischen Meisterschaft.

Im Jahr 1962 wechselte Del Sol zu Juventus Turin. Mit Juve gewann er 1965 die Coppa Italia und zwei Jahre später die italienische Meisterschaft. 1970 heuerte der Spanier noch einmal für zwei Jahre beim AS Rom an, bevor er 1973 seine Karriere bei Betis Sevilla ausklingen ließ.

Mit der spanischen Nationalmannschaft gewann Del Sol die Fußball-Europameisterschaft 1964. Mit den Spaniern nahm er an den Fußball-Weltmeisterschaften 1962 und 1966 teil. Insgesamt bestritt er 16 Länderspiele (drei Tore).

Vereine

ar:لويس ديل سول en:Luis del Sol es:Luis del Sol it:Luis del Sol ja:ルイス・デル・ソル nl:Luis Del Sol pl:Luis del Sol



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln