Lutz Radojewski

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lutz Radojewski
Lutz Radojewski 14 15.jpg
Lutz Radojewski 2013
Spielerinformationen
Voller Name Lutz Radojewski
Geburtstag 22. Juli 1992
Geburtsort Wuppertal, DeutschlandDeutschland Deutschland
Größe 178 cm
Spielberater Prosports Management GmbH
Fuss rechts
Position zentrales Mittelfeld
Vereine in der Jugend

07/2007 - 06/2011
DeutschlandDeutschland Wuppertaler SV Borussia
DeutschlandDeutschland 1.FC Köln
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
07/2011 - 06/2012
07/2012 - 06/2014
07/2014 - 06/2015
07/2015 - 06/2016
07/2016 - 01/2017
01/2017 - 06/2017
07/2017 - 08/2017
08/2017 - 06/2019
07/2019 - 06/2020
DeutschlandDeutschland 1. FC Köln U23
DeutschlandDeutschland FC 08 Homburg
DeutschlandDeutschland SV Waldhof Mannheim
DeutschlandDeutschland TuS Koblenz
DeutschlandDeutschland TuRU Düsseldorf
DeutschlandDeutschland Cronenberger SC
DeutschlandDeutschland Eintracht Trier
DeutschlandDeutschland TVD Velbert
DeutschlandDeutschland Cronenberger SC
18 (0)
40 (3)
25 (2)
32 (4)
12 (0)
15 (1)
2 (0)
15 (7)

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
 Stand: 26. Juli 2019

Fehler entdeckt?
Dann schicken Sie hier eine Korrektur ab.

Lutz Radojewski (* 22. Juli 1992 (27) in Wuppertal), ist ein deutscher Fußballspieler.

Karriere

Der gebürdige Wuppertaler Lutz Radojewski, ist im zentralen Mittelfeldspieler aktiv und erlernte das Fussballspielen in seiner Jugendzeit beim Wuppertaler SV sowie dem 1. FC Köln. In der U16 der Kölner lief Radojewski als Kapitän auf, absolvierte die meisten Spiele und nahm an einem Lehrgang der U19-Nationalmannschaft teil. Er trainierte bereits mit den Profis. In der U21 kam er dann jedoch lediglich auf wenige Einsätze.

In der Saison 2011/12 wechselte er in die Regionalliga West zur U23 des 1. FC Köln, wo sein Vertrag nicht verlängert wurde. „Es gab kein Gespräch mit den Verantwortlichen oder eine Begründung, einfach nur: Der Vertrag läuft aus. Mir hat keiner gesagt woran es liegt oder was fehlt, das ist nicht die feine Art“, ärgert sich Radojewski über die Vertragskündigung.[1]. Im Sommer 2012 landete er in der Regionalliga Südwest beim FC 08 Homburg.

m Sommer 2014 wurde Lutz vom Trainer Kenan Kocak in die Quadradestadt geholt. Er bekam einen Vertrag bis Juni 2016, aber er bat am Beginn der neuen Saison wegen familiäre Gründe und weil er sich intensiver um seine Ausbildung kümmern wollte um die Auflösung seines Vertrags. Im Juli 2015 folgte der Wechsel in die Oberliga Rheinland-Pfalz Saar, wo er mit der TuS Koblenz am Saisonende die Meisterschaft und den Regionalliga-Aufstieg bejubeln durfte (31 Spiele, vier Treffer).

Die Spielzeit 2016/2017 begann Radojewski dann zunächst bei TuRu Düsseldorf in der Oberliga Niederrhein, ehe es ihn im Winter zum Ligarivalen aus Cronenberg zog. Im Sommer 2017 folgte der Wechsel an die Mosel zum Regionalligaabsteiger Eintracht Trier[2], wo der Mittelfeldspieler einen Vertrag bis zum 30. Juni 2018 unterschrieb. Im August 2017 wechselte Lutz für zwei Saisonlängen in die Landesliga zum TVD Velbert.

2019 kehrte er zum Oberliga-Aufsteiger Cronenberger SC zurück, wo er unter seinem Onkel Peter Radojewski trainiert.[3]

Statistiken

Saison Verein Land Liga Einsatz Tore
2011/12 1. FC Köln U23 DeutschlandDeutschland Regionalliga West 18 0
2012/13 FC 08 Homburg DeutschlandDeutschland Regionalliga Südwest 15 1
2013/14 FC 08 Homburg DeutschlandDeutschland Regionalliga Südwest 25 2
2014/15 SV Waldhof Mannheim DeutschlandDeutschland Regionalliga Südwest 25 2
Total 83 5

Bilder

siehe auch

Einzelnachweise

  1. Jung, talentiert und ohne Verein reviersport.de vom 4.8.2012, abgerufen am 26. Juli 2019
  2. Eintracht Trier verpflichtet Lutz Radojewski eintracht-trier.com, abgerufen am 26. Juli 2019
  3. Lutz Radojewski kehrt zum CSC zurück wz.de vom 8.5.2019, abgerufen am 26. Juli 2019

Weblinks



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln