Martin Bremer

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche
Martin Bremer
Martin Bremer.jpg
Spielerinformationen
Voller Name Martin Bremer
Geburtstag 11. Mai 1954
Geburtsort DeutschlandDeutschland Deutschland
Position Stürmer
Vereinsinformationen Karriereende
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
07/1978 - 12/1978
12/1978 - 06/1979
07/1979 - 06/1981
07/1981 - 06/1982
DeutschlandDeutschland SV Darmstadt 98
DeutschlandDeutschland SV Waldhof
DeutschlandDeutschland FSV Frankfurt
DeutschlandDeutschland SC Viktoria 06 Griesheim
DeutschlandDeutschland TSV Nieder-Ramstadt
? (?)
12 (2)
45 (5)
Stationen als Trainer
10/1996 - 10/1996

04/2018 - 06/2020
DeutschlandDeutschland Darmstadt 98
DeutschlandDeutschland SV Traisa
DeutschlandDeutschland TSV Nieder-Ramstadt

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
 Stand: 23. Mai 2020

Fehler entdeckt?
Dann schicken Sie hier eine Korrektur ab.

Vorlage:Infobox Fußballspieler/Veraltete Parameter

Martin Bremer (* 11. Mai 1954 (66 Jahre)) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler.

Spielerkarriere

Martin Bremer kam kurz vor der Winterpause 1978-1979 von Darmstadt 98 zum SV Waldhof. Für die Lilien absolvierte der Offensivspieler unter Trainer Lothar Buchmann und Co-Trainer Klaus Schlappner drei Kurzeinsätze in der Bundesliga.

Sein Debut für Mannheim gab Bremer am 17. Dezember 1978. Dabei erzielte er gleich den 1:0 Siegtreffer gegen seinen späteren Arbeitgeber FSV Frankfurt. Im Nachholspiel beim Vorletzten FC Hanau 93 (3:3) vor gerade einmal 1.100 Zuschauern am Weihnachtsvorabend erzielte er zunächst das 1:1 und sah in der 81. Minute die Rote Karte. Zwei Treffer in zwei Spielen bedeuteten einen erfolgversprechenden Einstieg für Mannheim. Doch nach dem Jahreswechsel blieb der Neuzugang ohne Torerfolg.

Zu Beginn der Saison 1979-1980 wechselte Bremer für 2 Jahre zum Klassenkonkurrenten FSV Frankfurt. Für die Hessen war er in 33 Spielen in der 2. Bundesliga im Einsatz.

Den Abschluss seiner Karriere bildete eine Spielzeit bei dem Meister des Vorjahrs SC Viktoria 06 Griesheim in der Oberliga Hessen, mit dem er den 6. Platz belegte. Später war er dann noch unterklassig beim TSV Nieder-Ramstadt im Einsatz.

Trainer

Vom 11. bis 16. Oktober 1996 war er nach der Entlassung von Max Reichenberger Interimstrainer des Regionalligisten Darmstadt 98.

Nachdem er zwischendurch beim SV Traisa als Interimstrainer tätig war, ist er seit 2017 Trainer beim TSV Nieder-Ramstadt in der Darmstädter Kreisliga B.[1]

Heute arbeitet er als hauptamtliche Lehrkraft im Hochschulsportzentrum der Technischen Universität Darmstadt. Bremer ist geschieden, hat zwei Kinder und lebt in Mühltal.

Einzelnachweise

  1. TSV Aktive Abstieg verhindert und mit neuem Schwung in die Saison 18/19 tsvnr.de vom 19.8.2018, abgerufen am 23. Mai 2020

Weblinks



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln