Matthias Örüm: Unterschied zwischen den Versionen

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Zeile 32: Zeile 32:
 
Begonnen hat Matthias Örüm das Fußballspielen bei der TB Rohrbach-Boxberg. Seine C- bis A-Jugend verbrachte er in Dossenheim.  
 
Begonnen hat Matthias Örüm das Fußballspielen bei der TB Rohrbach-Boxberg. Seine C- bis A-Jugend verbrachte er in Dossenheim.  
  
Die Vereinslaufbahn von Matthias Örüm führte ihn 1994 zu [[Eintracht Frankfurt]], [[SV Sandhausen]] (Oberliga Baden-Württemberg) und [[Viktoria Aschaffenburg]]. Ab 1999 spielte er bei [[SV Darmstadt 98]] in der Regionalliga Süd, von wo er zum Klassenkonkurrenten [[TSG Hoffenheim]] wechselte. Ein Jahr später unterschrieb er einen Vertrag beim Zweitligisten [[ Wacker Burghausen]]. Obwohl er dort zu den Stammspielern gehörte, kehrte er 2004 in die Regionalliga nach Hoffenheim zurück, wo er Zimmerkollege des Ex-Waldhöfers [[Selim Teber]] war. In der Hinrunde 2006/2007 verlor er dort seinen Stammplatz und wechselte zum [[SV Wilhelmshaven]].  
+
Die Vereinslaufbahn von Matthias Örüm führte ihn 1994 zu [[Eintracht Frankfurt]], [[SV Sandhausen]] (Oberliga Baden-Württemberg) und [[Viktoria Aschaffenburg]]. Ab 1999 spielte er bei [[SV Darmstadt 98]] in der Regionalliga Süd, von wo er zum Klassenkonkurrenten [[TSG Hoffenheim]] wechselte. Ein Jahr später unterschrieb er einen Vertrag beim Zweitligisten [[ Wacker Burghausen]], wo er mit dem späteren Waldhöfer [[Evans Wise]] zusammenspielte. Obwohl er dort zu den Stammspielern gehörte, kehrte er 2004 in die Regionalliga nach Hoffenheim zurück, wo er Zimmerkollege des Ex-Waldhöfers [[Selim Teber]] war. In der Hinrunde 2006/2007 verlor er dort seinen Stammplatz und wechselte zum [[SV Wilhelmshaven]].  
  
 
Im Sommer 2007 wechselte er ablösefrei vom [[SV Wilhelmshaven]] zum Oberligisten [[SV Waldhof Mannheim]], mit dem er 2008 in die Regionalliga aufstieg. Sein letztes Spiel für den [[SV Waldhof]] bestritt er am [[20. Dezember]] [[2008]] beim [[TSV 1860 München|TSV 1860 München II]], welches der [[SV Waldhof Mannheim]] mit 4:1 gewann. Von Juli 2009 bis September 2013 musste Matthias nach einer Innenbandverletzung pausieren.
 
Im Sommer 2007 wechselte er ablösefrei vom [[SV Wilhelmshaven]] zum Oberligisten [[SV Waldhof Mannheim]], mit dem er 2008 in die Regionalliga aufstieg. Sein letztes Spiel für den [[SV Waldhof]] bestritt er am [[20. Dezember]] [[2008]] beim [[TSV 1860 München|TSV 1860 München II]], welches der [[SV Waldhof Mannheim]] mit 4:1 gewann. Von Juli 2009 bis September 2013 musste Matthias nach einer Innenbandverletzung pausieren.

Aktuelle Version vom 3. Dezember 2019, 10:33 Uhr

Matthias Örüm
Matthias oeruem 07.jpg
Spielerinformationen
Voller Name Matthias Örüm
Geburtstag 2. November 1975
Geburtsort Heidelberg, Deutschland
Nationalität DeutschlandDeutschland
Größe 184 cm
Gewicht 80 kg
Position Innenverteidigung
Vereine in der Jugend

Bis 1994
DeutschlandDeutschland TB Rohrbach-Boxberg
DeutschlandDeutschland FC Dossenheim
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
07/1994 - 06/1996
07/1996 - 06/1998
07/1998 - 06/1999
07/1999 - 06/2001
07/2001 - 06/2002
07/2002 - 06/2004
07/2004 - 01/2007
01/2007 - 06/2007
07/2007 - 06/2009
07/2009 - 08/2013
09/2013 - 12/2015
DeutschlandDeutschland Eintracht Frankfurt
DeutschlandDeutschland SV Sandhausen
DeutschlandDeutschland Viktoria Aschaffenburg
DeutschlandDeutschland SV Darmstadt 98
DeutschlandDeutschland TSG Hoffenheim
DeutschlandDeutschland SV Wacker Burghausen
DeutschlandDeutschland TSG Hoffenheim
DeutschlandDeutschland SV Wilhelmshaven
DeutschlandDeutschland SV Waldhof Mannheim
PausiertPausiert Pausiert
DeutschlandDeutschland TSV Michelfeld
17 (1)


30 (4)
27 (4)
70 (10)
60 (6)
12 (1)
12 (1)

17 (0)
Stationen als Trainer
07/2012 - 06/2013
07/2013 - 06/2014
01/2016 - 06/2018
DeutschlandDeutschland Aramäer Leimen
DeutschlandDeutschland TSV Michelfeld II
DeutschlandDeutschland TSV Michelfeld

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
 Stand: 23. Oktober 2019

Fehler entdeckt?
Dann schicken Sie hier eine Korrektur ab.

Matthias Örüm (* 2. November 1975 (44 Jahre) in Heidelberg), ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler.

Karriere

Begonnen hat Matthias Örüm das Fußballspielen bei der TB Rohrbach-Boxberg. Seine C- bis A-Jugend verbrachte er in Dossenheim.

Die Vereinslaufbahn von Matthias Örüm führte ihn 1994 zu Eintracht Frankfurt, SV Sandhausen (Oberliga Baden-Württemberg) und Viktoria Aschaffenburg. Ab 1999 spielte er bei SV Darmstadt 98 in der Regionalliga Süd, von wo er zum Klassenkonkurrenten TSG Hoffenheim wechselte. Ein Jahr später unterschrieb er einen Vertrag beim Zweitligisten Wacker Burghausen, wo er mit dem späteren Waldhöfer Evans Wise zusammenspielte. Obwohl er dort zu den Stammspielern gehörte, kehrte er 2004 in die Regionalliga nach Hoffenheim zurück, wo er Zimmerkollege des Ex-Waldhöfers Selim Teber war. In der Hinrunde 2006/2007 verlor er dort seinen Stammplatz und wechselte zum SV Wilhelmshaven.

Im Sommer 2007 wechselte er ablösefrei vom SV Wilhelmshaven zum Oberligisten SV Waldhof Mannheim, mit dem er 2008 in die Regionalliga aufstieg. Sein letztes Spiel für den SV Waldhof bestritt er am 20. Dezember 2008 beim TSV 1860 München II, welches der SV Waldhof Mannheim mit 4:1 gewann. Von Juli 2009 bis September 2013 musste Matthias nach einer Innenbandverletzung pausieren.

Im September 2013 feierte Matthias Örüm nach viereinhalb fußballlosen Jahren sein Comeback und spielte bis Dezember 2015 beim Landesliga-Aufsteiger TSV Michelfeld, wo er den Trainer Thorsten Barth gut kannte.[1]

Trainer

Im Sommer 2012 übernahm Örüm das Training bei Aramäer Leimen in der Kreisklasse Heidelberg.[2]

In der Saison 2013/2014 betreute er die Reserve des TSV Michelfeld in der Kreisklasse A. Im Januar 2016 übernahm er dann bei der ersten Mannschaft der Michelfelder das Traineramt.

Oerum1.jpg

Vereinsspiele

Liga Jahr Verein Spiele Tore
2. Bundesliga 2002-2004 SV Wacker Burghausen 67 10
Regionalliga Süd 2004-2006 TSG Hoffenheim 60 6
Regionalliga Nord 2006-2007 SV Wilhelmshaven 12 1
Regionalliga Süd 2008-2009 Waldhof Mannheim 6 0
Regionalliga West 2009-2010 Waldhof Mannheim 0 0
Oberliga Baden-Württemberg 2007-2008 Waldhof Mannheim 6 1
DFB-Pokal 2002-2003 Wacker Burghausen 1 0
DFB-Pokal 2003-2004 Wacker Burghausen 2 0
DFB-Pokal 2004-2005 TSG Hoffenheim 1 0
DFB-Pokal 2005-2006 TSG Hoffenheim 1 1

Bilder

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Ein Verteidigungsminister namens Matthias Örüm stimme.de vom 11.9.2013, abgerufen am 23. Oktober 2019
  2. Ex-Profi Matthias Örum wird neuer Trainer der Aramäer fupa.net vom 18.6.2012, abgerufen am 23. Oktober 2019

Weblinks




Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln