Olaf Schmäler

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche
Olaf Schmäler
Olaf Schmäler.jpg
Spielerinformationen
Geburtstag 10. November 1969
Geburtsort Lüneburg, DeutschlandDeutschland Deutschland
Größe 187 cm
Position Stürmer
Vereine in der Jugend
1976–1986
07/1986 - 06/1987
DeutschlandDeutschland SC Victoria Braunschweig
DeutschlandDeutschland Eintracht Braunschweig
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
07/1987 - 06/1988
07/1988 - 06/1992
07/1992 - 06/1993
07/1993 - 06/1994
DeutschlandDeutschland Eintracht Braunschweig
DeutschlandDeutschland VfB Stuttgart
DeutschlandDeutschland SV Waldhof Mannheim
DeutschlandDeutschland VfR Heilbronn
29 (13)
29 (5)
17 (3)
1 (0)
Nationalmannschaft
1990 DeutschlandDeutschland Deutschland Olympia 1 (0)

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
 Stand: 9. November 2014

Fehler entdeckt?
Dann schicken Sie hier eine Korrektur ab.

Olaf Schmäler (* 10. November 1969 (49) in Lüneburg) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler. Er ist der Bruder des Bundesligaspielers Nils Schmäler.

Spielerkarriere

Schmäler begann seine Karriere in der E-Jugend von SC Victoria Braunschweig. Mitte der 1980er Jahre entschloss er sich, Profispieler zu werden, und wechselte 1987 in die Jugend von Eintracht Braunschweig. Zu der Zeit wurde Schmäler auch in die diversen Jugendnationalmannschaften des DFB eingeladen.

1988 unterschrieb Schmäler seinen ersten Profivertrag beim VfB Stuttgart. Bis 1992 kam er beim Bundesligisten aufgrund diverser Verletzungen allerdings nur sporadisch zum Einsatz und wechselte dann zum SV Waldhof Mannheim in die zweite Liga. Dort konnte er sich jedoch auch nicht dauerhaft durchsetzen. 1993 wechselte er zum VfR Heilbronn. Dort beendete er 1994 seine aktive Karriere. Später war er noch für Phoenix Schifferstadt aktiv.

Größte Erfolge waren die Deutsche Meisterschaft 1992 und das Erreichen der Endspiele um den UEFA-Pokal 1989 gegen SSC Neapel mit u. a. Diego Maradona. Im Rückspiel des Finales war ihm dabei sogar ein Treffer gelungen, das Tor zum 3:3-Endstand.

Familie

Olaf Schmälers Frau Doris Schmitt ist 2005 im Alter von 36 Jahren gestorben. Olaf Schmäler hat einen Sohn namens Tim.

Jugendtrainer

Nach Beendigung seiner Spielerkarriere arbeitete Schmäler, als Jugendtrainer. Zunächst war er beim FV Dudenhofen und dann beim VFR Speyer tätig. Seit 2004 arbeitet er als Jugendtrainer beim 1. FC Kaiserslautern. Außerdem gründete er Kidssoccercamp e.V. , einer Organisation, die sich um talentierte junge Spieler kümmert. Schmäler hat 2007 seinen Job als Jugendtrainer beendet. Jetzt ist er als Spielerberater bei Sports Contact GmbH tätig.

Weblinks



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln