Ollhoffs 52-Meter-Tor

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche

'"`UNIQ--youtube-00000000-QINU`"' RNF Sportreport


Ollhoffs 52-Meter-Tor


MANNHEIM. Drei Platzverweise, zwei spektakuläre Treffer, kein Sieger: Waldhof Mannheim erkämpfte in der Oberliga ein 1:1 (0:0) gegen FC 08 Villingen und hielt einen Verfolger im Aufstiegsrennen auf Distanz.


Auf einen müden Kick vor der Pause ohne große Torchancen folgte ein spannender zweiter Spielabschnitt, eingeläutet von Thomas Ollhoff: Der Regisseur überwandt den zu weit vor seinem Gehäuse postierten Gäste-Torwart Huljic aus 52 Metern (52.). Dem SVW-Jubel folgten im Zwei-Minuten-Takt die Nackenschläge: Platzverweise für Janis Crone nach einem Handgemenge (54.) und Marco Laping (56.).

„Wir wussten, dass sie ständig provozieren. Wir hätten uns nicht reizen lassen dürfen", sagte Daniel Reule.

Die Gäste schlugen aus ihrer nummerischen Überlegenheit wenig Kapital. „Taktisch und kämpferisch kann ich der Mannschaft nichts vorwerfen", meinte SVW-Trainer Alexander Conrad. Der 41-Jährige bezeichnete den Ausgleich, einen 25 Meter-Knaller von Hohenstein (71.) aus der Kategorie Sonntagsschuss, als „unglücklich".

Trotzdem überwog bei Verantwortlichen und Spielern des Tabellen-Dritten die Zufriedenheit: Von einem „Punkt für die Moral" sprach Reule - trotz vergebener Möglichkeiten zum Siegtreffer nach der Gelb-Roten Karte für Sari (79.) in der Schlussphase. (tnf)

SV Waldhof: Daniel Tsiflidis, René Schwall, Janis Crone, Echendu Adiele, Kevin Wittke, Emin Ismaili, Marco Laping, Thomas Ollhoff, Giuseppe Burgio (64. Christian Schilling), Daniel Reule, Matteo Monetta (58. Patrick Geissinger)

Tore: 1:0 Thomas Ollhoff (52.), 1:1 Stefan Hohnstein (71.)

Schiedsrichter: Oliver Kurz aus Stuttgart

Zuschauer: 3305

Quelle: Die Rheinpfalz 30.3.08



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln