Pressebreicht 16.12.2010

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche
Drei der vier Präsidiumskandidaten des SV Waldhof Mannheim: v. li. Klaus Hafner, Steffen Künster, Dr. Immo von Fallois


Der 47-jährige IT- und Werbefachmann und sein Team mit großer Mehrheit gewählt

SV Waldhof: Künster gewinnt Wahl

Der SV Waldhof Mannheim hat einen neuen Präsidenten. Im Kulturhaus Käfertal wählten die Vereinsmitglieder gestern Abend Steffen Künster zum neuen Oberhaupt...


Videoaufnahme


Quelle: RNF vom 22. Dezember 2010


Künster führt den SV Waldhof

Mannheim. Der SV Waldhof hat einen neuen Präsidenten. 23 Monate nach dem Rücktritt von Mario Nöll wählten die Mitglieder des Traditionsvereins am Donnerstagabend auf der Jahreshauptversammlung im bis auf den letzten Platz gefüllten Kulturhaus Käfertal den 47-jährigen Unternehmer Steffen Künster zu ihrem neuen Klub-Chef. Auf den gebürtigen Mannheimer, der in Walldorf lebt, entfielen 230 der 321 abgegebenen Stimmen. Gegenkandidat Helmut Rufe erhielt 89 Stimmen, zwei Zettel waren ungültig.

Nach einer vierstündigen Mammutveranstaltung verkündete Versammlungsleiter Manfred David um 22.10 Uhr das mit Spannung erwartete Ergebnis. Als fairer Verlierer gratulierte Rufe dem künftigen Präsidenten als einer der Ersten.

Bei seiner ersten Amtshandlung dankte der IT- und Werbefachmann für das ihm entgegengebrachte Vertrauen. Als weitere Köpfe der neuen Führungsriege wählte die Versammlung Dr. Immo von Fallois (Öffentlichkeitsarbeit/Jugend), Klaus-Rüdiger Geschwill (Finanzen) und Klaus Hafner (Sport) mit großer Mehrheit ins Präsidium.

Zuvor hatten beide Kandidaten Gelegenheit, sich über 30 Minuten zu präsentieren. Künster ging als Erster auf die Bühne. Der verheiratete Familienvater setzte bei seiner Bewerbung für das Amt vor allem auf einen langfristigen Aufbau. Sein Konzept bezeichnet er als "Mannheimer Lösung". Denn der Schwerpunkt der Sponsorengenerierung soll auf der Region liegen.

Im Gepäck hatte Künster bereits erste Erfolge seiner Vorarbeit. 331 000 Euro, zu rund 70 Prozent von neuen Partnern, konnte er den Anwesenden im Fall seiner Wahl fest zusichern. Weitere 300 000 Euro investiert der geschäftsführende Gesellschafter der aspedia GmbH in eine große Marketingkampagne. Auch die Zusage einer Partnerfirma für große Plakatflächen (200 000 Euro) sollen den Verein entlasten.

Rufe benötigte für seine Präsentation nur 18 Minuten. Er stellte in Aussicht, mit dem in Liechtenstein ansässigen Lebensversicherer "Prisma Live" einen Fünfjahresplan zum Wohl des Vereins zu verhandeln. Einen ersten sechsstelligen Betrag hätte das Unternehmen im Fall seiner Wahl kurzfristig schon zur Verfügung gestellt.

"Ich werde die ganze Kraft, die mir zur Verfügung steht, für den SV Waldhof einsetzen", strahlte Künster nach Bekanntwerden des Wahlausgangs. Verschoben wurden hingegen die Wahl des Aufsichtsrates. (robo)

Quelle: Morgenweb vom 16. Dezember 2010


Der Verein hat gewählt

Wahlsieger2010 500.jpg

Am gestrigen Donnerstag fand im Kulturhaus Käfertal die Mitgliederversammlung des SV Waldhof Mannheim 07 statt.

Nach den verschiedenen Berichten des Präsidiums, des Aufsichtsrates, des Ehren- und Ältestenrates und der Kassen- und Rechnungsprüfer stand die Wahl des neuen Präsidiums im Fokus.

Die beiden Bewerber - Steffen Künster, Geschäftsführer der aspedia GmbH und Helmut Rufe, Geschäftsführer der FSV AG - hatten jeweils nochmals 30 Minuten Zeit ihr Konzept und ihre Strategie darzulegen. Danach durften Fragen an beide Präsidentschaftsanwärter gestellt werden, was auch rege genutzt wurde.

Die im Vorfeld spannend erwartete Wahl fiel am Ende doch deutlicher aus als allgemein erwartet. Insgesamt waren 321 wahlberechtigte Mitglieder anwesend, davon entfielen 230 Stimmen auf Steffen Künster und 89 Stimmen auf Helmut Rufe, bei 2 ungültigen Stimmabgaben. Steffen Künster nahm die Wahl an und auch sein Team mit Dr. Immo von Fallois, Klaus Geschwill und Klaus Hafner wurde von den Mitgliedern bestätigt.

Wir wünschen dem neuen Präsidium viel Erfolg für die Zukunft und viele richtige Entscheidungen im Sinne des SV Waldhof Mannheim 07.

Quelle: Vereinsseite SV Waldhof vom 16. Dezember 2010

Steffen Künster ist neuer SVW-Präsident

Mannheim (svw). Das Interesse war groß, das Kulturhaus in Käfertal war voll besetzt und die Veranstaltung war lebhaft. Dann hatten 321 Mitglieder abgestimmt; 2 Stimmzettel waren ungültig, den Namen des Kandidaten Helmut Rufe hatten 89 Mitglieder angekreuzt und den Steffen Künsters 230. Nachdem er die Wahl um 22.15 Uhr angenommen hatte, ist der 47-jährige Unternehmer seit gestern Abend neuer Präsident des SV Waldhof Mannheim.

Die Power-Point-Präsentation und der emotionale Vortrag Künsters hat die anwesenden Mitglieder wohl mehr überzeugt, als das rhetorisch geschliffene – aber eher trockene – Referat Helmut Rufes. Letzterer nannte einen Sponsor, den er im Falle seiner Wahl im Boot hätte, aber nicht die genaue Höhe der Summe, die dieser investieren wolle. Steffen Künster dagegen nannte konkrete Summen, hielt sich aber bei den Namen dieser Investoren bedeckt.

Am Ende der Vorstellung der Kandidaten hatten die Mitglieder die Gelegenheit Fragen zu stellen, wovon auch erfreulich rege Gebrauch gemacht wurde. Dabei startete der frühere SVW-Präsident Wilfried Gaul einen letzten Profilierungsversuch, indem er die Aussagen der beiden Kandidaten zu analysieren versuchte, manches auch anzweifelte – aber keine Frage stellte. Nach einem lauten Buh- und Pfeifkonzert verließ er die Bühne.

Nach 23 Monaten ohne Präsident, hatte der SV Waldhof endlich wieder einen Mann an der Spitze. Das war für den Verein wichtig und allen das sollte im Augenblick zählen. Es bleibt nur zu hoffen, dass das Team um den neuen Präsidenten die Aufgaben, die anstehen, so bewältigen zu können, wie sie sich das vorstellen. In fünf Jahren soll der SVW, nach den Vorstellungen Künsters, in der dritten Liga spielen – ohne finanzielle Probleme. Wir wünschen ihm dazu viel Erfolg.

Quelle: Sportwoche online vom 16. Dezember 2010



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln