Racing Straßburg

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche
Racing Straßburg
Voller Name Racing Club de Strasbourg Alsace
Ort Straßburg, Frankreich
Gegründet 1906 (als FC Neudorf)
2011 (Wiedergründung)
Stadion Stade de la Meinau
Plätze 26.109
Präsident Marc Keller
Trainer Thierry Laurey
Homepage rcstrasbourgalsace.fr
Liga Ligue 1
2018/19 11. Platz
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts

Der Racing Club de Strasbourg Alsace (seit 2012 mit dem Zusatz „Alsace“), im deutschsprachigen Raum allgemein bekannt als Racing Straßburg, ist ein französischer Fußballklub aus der elsässischen Stadt Straßburg. Wegen der Vereinsfarben Blau und Weiß wird Racing, ebenso wie die Nationalmannschaft, Les Bleus – zu deutsch: die Blauen – genannt.

Während der deutschen Besetzung im 2. Weltkrieg wurden die französischen Vereine verboten. Als "Ersatz" für Racing beispielsweise wurde ein Rasen SC Straßburg geschaffen, der ab 1940 ebenso wie andere elsässische Vereine in den zwei Staffeln des Sportbereichs 14 a, der den Gauligen in anderen Reichsteilen entsprach, um die Meisterschaft spielte.

In den 1970er Jahren hieß der Verein zeitweise Racing Pierrots Strasbourg Meinau. Wegen der Vereinsfarben Blau und Weiß wird Racing, ebenso wie die Nationalmannschaft, „Les Bleus“ - zu deutsch: die Blauen - genannt. Seine Heimspiele trägt der RC Strasbourg im Stade de la Meinau aus, das Platz für 29.200 Zuschauer bietet.

ehemalige Waldhof-Spieler bzw. Trainer


Stadion

Die Heimspiele trägt der Verein im Stade de la Meinau aus, das Platz für 29.200 Zuschauer bietet.

Fans und Rivalitäten

Die Ultras des Vereins nennen sich UB90 (Ultra Boys 90) und sind fest befreundet mit der Fanszene des Karlsruher SC, regelmäßige Unterstützung bei Heim- und Auswärtsspielen ist an der Tagesordnung. Auch deutschsprachige Anfeuerungsrufe sind zu hören, besonders „Jetzt geht's los!“ ist ein fester Bestandteil des Gesangs-Repertoires. Seit längerer Zeit gibt es auch eine Freundschaft mit den Ultras von Hertha BSC und dem SK Sturm Graz aus der Österreichischen ersten Bundesliga.

In jüngerer Zeit war der FC Metz der Rivale von Racing. In der Saison 2010/11 spielte man in der National auch gegen den SR Colmar. Die Rivalitäten zu anderen Klubs aus dem Elsass sind, aufgrund der langjährigen Klassenunterschiede, weitestgehend eingeschlummert.

Literatur

  • Thierry Berthou/Collectif: Dictionnaire historique des clubs de football français. Pages de Foot, Créteil 1999, Bd. 1 (A-Mo) ISBN 2-913146-01-5, Bd. 2 (Mu-W) ISBN 2-913146-02-3.

Weblinks

 Commons: Racing Straßburg – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln