Rudolf Edelmann

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rudolf Edelmann
No picture.jpg
Spielerinformationen
Voller Name Rudolf Edelmann
Geburtstag 7. Juni 1912
Geburtsort Heidelberg, DeutschlandDeutschland Deutschland
Sterbedatum 19. Dezember 1995
Sterbeort Mannheim, DeutschlandDeutschland Deutschland
Spitzname Bubi
Position Torhüter
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
07/1934 - 06/1936
07/1936 - 06/1938
DeutschlandDeutschland SV Waldhof Mannheim
DeutschlandDeutschland VfR Mannheim
31 (0)
Nationalmannschaft
Stadtauswahlspiele 1(0)

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
 Stand: 16. April 2020

Fehler entdeckt?
Dann schicken Sie hier eine Korrektur ab.

Vorlage:Infobox Fußballspieler/Veraltete Parameter


Rudolf Edelmann (* 7. Juni 1912; † 19. Dezember 1995) war ein deutscher Fußballspieler.

Karriere

Zwischen 1934 und 1938 zählte Rudolf Edelmann neben Wilibald Kreß, Hans Jakob und Fritz Buchloh zu den besten deutschen Torhütern.

Von 1934-1936 war Rudolf Edelmann als Torhüter für den SV Waldhof eingesetzt und bestritt für den SV Waldhof 1 Stadtauswahlspiel. Seinen ersten Einsatz bei den Blau-Schwarzen feierte er am 15. September 1934 im Derby beim MFC 08 Lindenhof. Sein letztes Spiel für den Waldhof bestritt er am 5. Januar 1936 bei der Heimniederlage gegen den VfR Mannheim.

Danach wurde er von Ernst-Georg Drayß im Tor abgelöst und wechselte im Sommer 1936 für zwei Jahre zum Stadtrivalen VfR Mannheim. Als er mit dem VfR 1938 in die Gruppenspiele um die Deutsche Meisterschaft einzog, zog er sich im Spiel gegen den SV Dessau 05 einen dreifachen Handbruch zu, von dem er sich nicht mehr erholen sollte.

Zuvor hatte er von Reichstrainer Prof. Nerz diverse Einladungen zu Lehrgängen nach Berlin erhalten und war gegen die Schweiz eigentloich fest nominiert worden. Sein Konkurrent Fritz Buchloh intervenierte jedoch und Edelmann musste auf die Ersatzbank. Dies ärgerte ihn so, dass er alle weiteren Einladungen ausschlug.

In den Jahren nach dem Krieg trainierte Edelmann die Sportfreunde Waldhof und den VfB Gartenstadt, doch 1956 beendete der gelernte Dreher die Trainertätigkeit. Der Vater einer Tochter und eines Sohnes arbeitete bei der Daimler-Benz AG und verstarb im Vorruhestand am 19. Dezember 1995 in Mannheim.

Vereinsspiele

Liga Jahr Verein Spiele Tore
Gauliga Baden 1934-1935 SV Waldhof Mannheim 17 0
Gauliga Baden 1935-1936 SV Waldhof Mannheim 9 0
Tschammerpokal 1935-1936 SV Waldhof Mannheim 5 0

Literatur

  • Andreas Ebner: Als der Krieg den Fußball fraß“. 2016, ISBN 978-3-89735-879-9

Weblinks



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln