SV Wacker Burghausen

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wacker Burghausen
Vereinswappen von Wacker Burghausen
Verein
Name Sportverein Wacker Burghausen
e. V.
Sitz Burghausen, Bayern
Gründung 13. November 1930
Farben Weiß-Schwarz
Mitglieder 5700
Präsident Thomas Frey
Website sv-wacker.de
Fußballunternehmen
Name Wacker Burghausen Fußball GmbH
Gesellschafter 100 % e. V.
Geschäftsführer Andreas Huber
Website wacker1930.de
Erste Mannschaft
Trainer Leonhard Haas
Spielstätte Wacker-Arena
Plätze 10.000
Liga Regionalliga Bayern
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts

Der Sportverein Wacker Burghausen e. V., bekannt als Wacker Burghausen, ist ein deutscher Breitensportverein aus Burghausen und mit rund 5700 Mitgliedern und 20 Abteilungen einer der größeren Sportvereine Deutschlands. Die Vereinsfarben sind Weiß-Schwarz.

Der Verein wurde vor allem durch die Erfolge seiner Fußballmannschaft bekannt. Diese stieg 2002 unter Trainer Rudi Bommer in die 2. Fußball-Bundesliga auf und etablierte sich dort über mehrere Jahre. Wegen der Risiken in Bezug auf die Gemeinnützigkeit des Vereins führte dies 2006 zur Ausgliederung der Profifußball-Abteilung zu einer eigenständigen Kapitalgesellschaft, der Wacker Burghausen Fußball GmbH[1], deren sämtliche Anteile vom Verein gehalten werden.[2] Seitdem hat die erste Mannschaft die Bezeichnung SV Wacker Burghausen Fußball.

Neben den Fußballern erlangten auch die Ringer und Tennissportler des Vereins überregionale Bekanntheit.


Literatur

  • Reinhard Hübner, SV Wacker Burghausen; Sutton Verlag, Erfurt 2004, ISBN 3-89702-701-1

Weblinks

 Commons: SV Wacker Burghausen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. SV Wacker Burghausen: Historie.
  2. Fußball GmbH, wacker1930.de, abgerufen am 19. Februar 2018.


Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln