Spielbericht: 17. Spieltag 12/13 SV Waldhof - SC 07 Idar-Oberstein

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche


SV Waldhof Mannheim - SC 07 Idar-Oberstein 0:0

Zwei Serien hielten am Samstagmittag vor 2379 Besuchern im Mannheimer Carl-Benz-Stadion. Der SV Waldhof Mannheim blieb auch im 8. Spiel in Serie unbezwungen und die Gäste vom SC Idar-Oberstein hatten auch ihr 9. Auswärtsspiel dieser Saison ohne Niederlage überstanden. Dauerregen hatte nicht nur in Mannheim für sehr schlechte Platzverhältnisse gesorgt. "Wir haben trotz des glitschigen und aufgeweichten Boden ein sehr gutes Passspiel gezeigt, insbesondere in der ersten halben Stunde", sollte Waldhofs Chefcoach Reiner Hollich nach dem Spiel bilanzieren.

Idar-Oberstein-Coach Sascha Hildmann: "Die Mannheimer haben von Beginn an unheimlich viel Druck aufgebaut. Wir mussten uns nach allen Richtungen mit höchster Konzentration erwehren, um keinen Treffer zu kassieren", zollte der Gästecoach den Blauschwarzen Respekt.

Marc Gallego (6.), Vllaznim Dautaj (19.) und SC-Akteur Eugen Vetter, der in der 20. Minute beinahe ein Eigentor fabrizierte - Chancen zur Führung waren da. Die wäre auch fast Martin Wagner in der 27. Minute gelungen, wenn sein Schuss aus der Körperdrehung heraus nicht knapp über das Gehäuse "gezischt" wäre. "Da mussten wir führen in dieser Phase, die Chancen waren da", so Hollich. Aber kurz vor dieser Wagner-Chance die Hausherren im Glück. Holger Knarzt hätte mit einem gefährlichen Weitschuss das 0:1 erzielen können, wenn nicht Abwehrspieler Philipp Stiller auf der Torlinie geklärt hätte.

Nach 35 Minuten konnte sich die Hildmann-Elf vom Druck der Waldhöfer befreien und eigene Aktionen nach vorne setzen. Das Spiel wurde ausgeglichener, die Idar-Obersteiner mutiger.

In der 2. Halbzeit nahm das Spiel weiter an Fahrt auf

In der 2. Halbzeit nahm das Spiel gleich wieder an Fahrt auf. Zunächst ein Lattentreffer der Gäste, danach stand Schiedsrichter Jonas Weickenmeier im Mittelpunkt des Geschehens. Gleich zweimal verwehrte er den Mannheimern einen Handelfmeter. Sowohl Eric Wischang, als auch Christoph Schunck hatten bei viel redebedarf mit dem unglücklich agierenden Schiedsrichter Abwehrversuchen die Hand im Spiel.

"Ich lasse mich ungern über Schiedsrichter aus, aber in den beiden Situation sah es hochgradig nach Handspiel aus. Warum Schiedsrichter Weickenmeier hier nicht pfeift, ist mir unerklärlich", wurde Reiner Hollich auf der Pressekonferenz deutlich.

In der Folge entwickelte sich eine sehr spannende Begegnung, zu der die Idar-Obersteiner maßgeblich beitrugen. Massih Wassey (52./76.) und Martin Wagner (61./75.) zwar mit Chancen, aber auf der Gegenseite scheiterte Ferhat Gündüz alleine vor Torhüter Rainer Adolf (55.) und Holger Knarzt aus kurzer Distanz am Waldhof-Schlussmann (65.).

"Wir haben in der 2. Halbzeit unsere beste Leistung der Saison gezeigt", so ein zufriedener Gäste-Coach Sascha Hildmann.

Reiner Hollich: "Ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen. Wir haben läuferisch alles gegeben und bis zur letzten Minute gefightet. Aufgrund der zwei, drei Großchancen der Idar-Obersteiner können wir am Ende mit dem Ergebnis unter dem Strich leben.

Aufstellung

SV Waldhof Mannheim 07:

Rainer Adolf, - Jure Colak, Dennis Geiger, Patrick Huckle, Philipp Stiller (84. Maciejak), - Marc Gallego, Oliver Malchow, Martin Wagner, Massih Wassey (73.Zeric), - Vllaznim Dautaj (67. Dennis Franzin), Martin Hess

SC Idar-Oberstein:

Adami - Garlinski, Schwartz, Schuck, Maurer - E. Vetter, M. Lehmann, Knartz, Stutz (74.K. Schug), Wischang (74. Cordier) - Gündüz (60. Stumpf)

Tore:

Fehlanzeige

Zuschauer:

2.379

Schiedsrichter:

Jonas Weickenmeier (Frankfurt am Main)

Gelbe Karte:

Gallego (SVW), Wassey (SVW), Schwartz (SCI)

Quelle: Sportkurier Mannheim, Montag, 12.11.2012



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln