Spielbericht: 33. Spieltag 15/16 SV Elversberg - SV Waldhof Mannheim

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche


SV Elversberg 3:1 (1:0) SV Waldhof Mannheim 07
SV Elversberg Logo big.png 33.Spieltag
Samstag, 14. Mai 2016, 14 Uhr MESZ, Ursapharm-Arena an der Kaiserlinde

Endstand 3:1
Ecken 5:12
Chancen 6:9

Zuschauer: 4.217
Schiedsrichter: Schütz (Worms), Assistenten: Dispot (Kaiserslautern), Vogel (Malberg)

SV Waldhof
Startelf (Spielsystem 4-2-3-1):

Batz – Berzel, Leandro, Maek, Birk – Washausen, Kehl-Gomez – Schloffer, Obernosterer, Oesterhelweg – Tunjic – Trainer: Michael Wiesinger

Einwechslungen:

Scored after 56 minutes 56' Göttel für Tunjic
Scored after 56 minutes 56' Bichler für Schloffer
Scored after 85 minutes 85' Feisthammel für Oesterhelweg

Reserve: Vollborn (Tor), Kohler, Sellentin, Biankadi

Startelf (Spielsystem 4-2-3-1):

BrollMüller, M.Seegert, Fink, NeupertBalitsch, di GregorioKorte, Förster, SommerM.Sökler – Trainer: Kenan Kocak

Einwechslungen:

Scored after 46 minutes 46' Haag für Neupert
Scored after 58 minutes 58' Mombongo für Förster
Scored after 82 minutes 82' Zahn für Müller

Reserve: Cetin (Tor), Strifler, Nag, N.Seegert

Es fehlten: Scholz (Außenmeniskusriss im Knie), Sabah (Muskelfaserriss), Ibrahimaj, Burgio (beide muskuläre Probleme), Gärtner (Erkältung), Mühlbauer (5.Gelbe Karte), Ramaj, Celik, Marx, Mar.Schilling, Max.Schilling (alle nicht berücksichtigt, geschont, verletzt oder 2.Mannschaft)

Scored after 45 minutes 45' 1:0 Tunjic
Scored after 80 minutes 80' 2:1 Kehl-Gomez
Scored after 90+3 minutes 90+3' 3:1 Göttel

Yellow card.png Schloffer, Washausen

Scored after 61 minutes 61' 1:1 Korte (Linksschuss, Vorarbeit Mombongo)

Yellow card.png Förster, Balitsch, Korte

Beste Spieler: folgen

Bericht:

Vor 4.217 Zuschauern in der Ursapharm-Arena in Elversberg verliert der SV Waldhof im Spitzenspiel der Regionalliga Südwest gegen die SV Elversberg mit 1:3. Tunjic (45.) brachte die Hausherren vor der Pause in Führung. Gianluca Korte (62.) sorgte für den zwischenzeitlichen Ausgleich. Marco Kehl-Gomez (79.) erzielte den 2:1-Führungstreffer für die Saarländer und Moritz Göttel setze mit dem 3:1 den Schlusspunkt der Partie (93.). Kenan Kocak änderte seine Startelf auf sechs Positionen. Marcel Seegert, Daniel di Gregorio und Jannik Sommer kehrten nach ihren Sperren zurück in die Startformation. Marco Müller begann für Jonas Strifler und Robin Neupert ersetze den Gelbgesperrten Christian Mühlbauer auf der Außenverteidigerposition. Gianluca Korte startet für Ali Ibrahimaj auf der rechten Außenbahn.

Elversberg hatte in der ersten Minute direkt eine Großchance. Schloffer tauchte frei vor Dennis Broll auf, doch der SVW Schlussmann parierte den Schuss mit dem Fuß. Die Elversberger brachten den Ball nach einer Förster-Ecke nicht weg und der Schuss von Michael Fink aus 16 Metern, konnte Washausen mit dem Kopf auf der Linie klären (6.). Jannik Sommer hatte die nächste Großchance für die Blau-Schwarzen. Nach Pass von Förster war Sommer frei vor SVE Keeper Batz, der Torhüter konnte den Ball mit viel Mühe an den Pfosten lenken (22.). Elversberg konterte im eigenen Stadion. Schloffer zog nach langem Pass von Maek ab. Der Ball landete deutlich neben dem Tor von Dennis Broll (32.). Die Hausherren gingen mit dem Pausenpfiff durch ihren Torjäger Mijo Tunjic mit 1:0 in Führung. Der Niederländer wurde gut in Szene gesetzt und schob den Ball aus 11 Metern in die Maschen (45.).

Kocak wechselte in der Pause und brachte Patrick Haag für Robin Neupert. Marco Müller testet Batz aus kurzer Distanz (58.) aber ebenso wie der Volleyschuss von di Gregorio (59.) war der Schlussmann der Saarländer zur Stelle. Gianluca Korte sorgte mit einem satten Schuss aus 20 Metern für den verdienten 1:1-Ausgleich (62.). Michael Fink zwang Batz mit einem Volley nach einer Korte-Ecke zur nächsten Parade (78.). Kehl-Gomez erzielte die erneute Führung für die Hausherren. Ein abgefälschter Ball landet beim Elversberger und dieser hob den Ball über Dennis Broll (79.).

In der Nachspielzeit warf der SV Waldhof alles nach vorne und agierte hauptsächlich mit langen Bällen in die Spitze. Es kam, wie es kommen musste, in der 93. Minute lief der SVW in einen Konter der flinken Elversberger. Letztendlich war es dann Göttel, der den Ball an Dennis Broll zum 3:1 vorbei schob.

Stimmen zum Spiel:

Michael Wiesinger: „In der ersten Halbzeit war es ein Schlagabtausch, welcher mir persönlich zu viel war. Aus dem Nichts erzielen wir die 1:0-Führung. Mit Glück, Geschick und einem guten Torwart haben wir das 1:0 lange gehalten und haben dann erneut einen glücklichen Treffer erzielt.“

Kenan Kocak: „Wir haben heute nicht gut begonnen und das Gegentor zu einem ungünstigen Zeitpunkt bekommen. Die Mannschaft hat mir in der zweiten Halbzeit sehr gut gefallen. Wir waren drückend Überlegen und bekommen aus dem Nichts ein Gegentor. Ich ärgere mich sehr über dieses Tor, denn wir hätten heute mindestens einen Punkt verdient gehabt.“

Gianluca Korte: „Wir haben uns heute für den Aufwand nicht belohnt. Wir ein gutes Spiel gezeigt und sind am Ende mit einer unnötigen Niederlage vom Platz gegangen. Unser Ziel war es, heute unbedingt zu gewinnen. Es ist schade, dass dies nicht geklappt hat.“

Michael Fink: „Ich bin sehr enttäuscht. Wir waren heute die bessere Mannschaft und Elversberg erzielt zwei Tore aus dem nichts.“


Quelle: SVWM – 14.05.2016



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln