Spielbericht 04/05, 22.Spieltag, Bahlinger SC - SV Waldhof

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche

Einstand nach Maß für Petrovic

Im fünften Anlauf hat es geklappt: Waldhof gewinnt mit 3:1 erstmals beim Bahlinger SC

Bahlingen. Mit einwöchiger Verspätung hat für den SV Waldhof Mannheim gestern die Oberliga-Rückrunde begonnen: Die Blau-Schwarzen beendeten mit einem 3:1 (2:0)-Auswärtssieg beim Bahlinger SC die Winterpause. Der erste Waldhof-Erfolg im fünften Anlauf bei der Mannschaft vom Kaiserstuhl - und somit ein glänzender Einstand für den neuen Trainer Slavko Petrovic.

Der Serbe schenkte im Tor wie angekündigt Neuzugang Michael Rechner sein Vertrauen und ließ sein 4-4-2-System spielen. Mit Pressing wollte er die Südbadener nicht ins Spiel kommen lassen und dieses Konzept ging zunächst auch auf. Torgefährlich wurden die Gastgeber nur bei Standardsituationen, doch bei Möglichkeiten von Ruf (11.) und Blank (21.) und Scheuer (36.) war Rechner auf dem Posten. Zusätzlichen Rückhalt gab dem SVW die Führung durch Rubio-Sanchez in der zwölften Minute, nachdem Waldecker von der Torlinie aus mustergültig in den Strafraum geflankt hatte. Auch das 2:0 von Christian Walter (38.) wurde durch Ingo Backert von der rechten Seite vorbereitet. Ausgangspunkt dieses Treffers war Viktor Oppong, der nach einem gewonnen Zweikampf den Angriff eingeleitet hatte. Zur Pause herrschte demnach im Lager der Waldhöfer Zufriedenheit: "Wir haben eine fast optimale Chancenverwertung in den ersten 45 Minuten gehabt", befand Petrovic nach dem Schlusspfiff.

Nach dem Seitenwechsel erhöhte der Bahlinger SC das Tempo und wäre fast schon frühzeitig in tödliche Konter gelaufen. Rubio-Sanchez hätte in der 50. und 57. Minute leicht auf 4:0 erhöhen können, scheiterte aber knapp - ebenso wie Waldecker in der 61. Minute. Bahlingens Spielertrainer Scharinger hatte sich kurz zuvor selbst eingewechselt und auf eine Dreier-Kette umgestellt. Lohn der Bemühungen war das Anschlusstor von Jarosch nach 68 Minuten. Nun gerieten die Waldhöfer unnötig unter Druck und konnten sich trotz nummerischer Überlegenheit - Bleier hatte in der 72. Minute nach einem taktischen Foul an der Mittellinie die Ampelkarte gesehen - kaum noch befreien. "In dieser Phase haben wir es noch einmal unnötig spannend gemacht", musste Petrovic nach dem Schlusspfiff zugeben. Die Entscheidung fiel erst in der vierten Minute der Nachspielzeit, als da Silva sich im Strafraum energisch durchsetzte und das dritte Waldhöfer Tor erzielte. rod


Statistik:

22.Spieltag: Bahlinger SC - SVW 1:3 (0:2), Samstag, 05.03.2005, 15.30 Uhr, Kaiserstuhlstadion

Schiedsrichter: Gerster (Oberteuringen), Zuschauer: 600

Bahlingen: Neumann - Fabi (55.Scharinger), Bleier, Barg, Müller - Ruf, Demir (46.Jarosch), Scheuer, Kocur - Schwehr, Stötzel (74.Kromer) - Spielertrainer: Rainer Scharinger

SVW: Rechner - Waldecker, Schuster, Oppong (72.Leitz), Schwall - Asaeda, Backert (80.Yilmaz), Marschlich (85.Szabo), Walter - da Silva, Rubio-Sanchez - Trainer: Slavko Petrovic

Tore: 0:1 Rubio-Sanchez (12.), 0:2 Walter (38.), 1:2 Jarosch (68.), 1:3 da Silva (90.+4)

Gelb: Scheuer, Scharinger - Rubio-Sanchez, Backert, Marschlich

Gelb-rot: Bleier (72., wiederholtes Foulspiel)


Quelle: Sonntag Aktuell - 06.03.2005



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln