Spielbericht 10.Spieltag 38/39 SV Waldhof – SpVgg Sandhofen

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche


SV Waldhof Mannheim 4:0 (2:0) SpVgg Sandhofen
Waldhof Mannheim 10.Spieltag
Samstag, 8. Januar 1939, Waldhof-Stadion

Endstand 4:0

Zuschauer: 4.000
Schiedsrichter: Bräutigam (Freiburg)

Sandhofen logo.jpg
Startelf:

DrayßSchneider, SiegelMayer, Heermann, MolendaEberhardt, Biehlmeier, Herbold, Pennig, Günderoth – Trainer: Prof. Dr. Otto Neumann

Startelf:

Rohrmann – Schenkel, Streib – Fenzel, W.Wetzel, K.Wehe – H.Michel, Barth, Weickel, Krukowski, Becker – Trainer: Wilhelm Nerz

Tor 1:0 Herbold (23.)
Tor 2:0 Herbold (40.)
Tor 3:0 Pennig (75.)
Tor 4:0 Biehlmeier (89.)

Bericht:


Bei sehr schlechten Bodenverhältnissen nahm der SV Waldhof, der immer noch ohne Otto Siffling spielte und diesmal auch auf den ernsthaft verletzten Pfeifer verzichten musste, den Kampf mit der SpVgg Sandhofen auf, die mit 4:0 (2:0) recht eindeutig aus dem Feld geschlagen wurde.

Die Sandhöfer konnten nur nur in der zweiten Halbzeit streckenweise mithalten, hatten aber sonst gegen die technisch besseren Waldhöfer nichts zu bestellen. Herbold brachte sich als Mittelstürmer hin und wieder gut in Szene und bestätigte sich auch als Torschütze. Bester Spieler war Biehlmeier, während in der Verteidigung wieder Schneider der überragende Spieler war. Torhüter Rohrmann und Wezel überragten bei Sandhofen. In der 23.Minute schoß Herbold das erste Tor, dem Schneider durch einen Strafstoß fast von der Mittellinie aus den zweiten Treffer folgen ließ, da Herbold den Torhüter Rohrmann gleichzeitig geschickt deckte.

Nach der Pause waren Pennig und Biehlmeier die Schützen der restlichen Tore.

Quelle: Südwestdeutsches Sportblatt vom 09.01.1939



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln