Spielbericht 10/11 2.Spieltag: Bahlinger SC - SV Waldhof

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche

2.Spieltag: Bahlinger SC – SVW 1:1 (1:1), 11.08.2010, 18.30 Uhr, Kaiserstuhlstadion

Schiedsrichter: Reichel (Sindelfingen) / Assistenten: Kern (Sillenbach), Lalka (Schönaich), Zuschauer: 1.030

Bahlingen: Neumann – Klossek, Sovtic, Wiesler, Kocur, G.Saggiomo, Schlegel (72.Hess), R.Saggiomo (46.Pfahler), Stuckart (46.Züfle), Häringer, Fiand – Reserve: Jungkeit (Tor), Sommer – Trainer: Jens Scheuer

SVW: Kolke – Fazlija, Geiger, Gjasula (81.Kyei), Suszko – Laping – Waldecker, Herm, Pinna (61.Gmünder) – Dautaj (81.Dorn), Suworow – Reserve: Clauß (Tor), Hach, Malchow, Murphy

Tore: 1:0 Fiand (22.), 1:1 Suworow (25.)

Gelb: Wiesler, Häringer – Fazlija

Gelb-rot: Wiesler (67., wdh. Foulspiel)

Bes.Vorkommniss: Kolke hälte Foulelfmeter von G.Saggiomo (44.)


Fußball-Oberliga: 1:1 im ersten Auswärtsspiel / Torwart Markus Kolke macht seinen Fehler beim Gegentor durch Elfmeter-Parade wieder gut

SV Waldhof bringt Punkt aus Bahlingen mit

Von unserem Mitarbeiter Roland Bode

Bahlingen. Mit einem schwer erkämpften und etwas glücklichen Punktgewinn ist der SV Waldhof von seinem ersten Auswärtsspiel in der Fußball-Oberliga beim Bahlinger SC zurück. Nach 90 Minuten hieß es vor 1030 Besuchern 1:1 (1:1). Dimitri Suworow (25.) hatte die Führung der Platzherren durch Johannes Fiand (22.) postwendend ausgeglichen. Nach wiederholtem Foulspiel von BSC-Mittelfeldspieler Bernhard Wiesler war die Elf von Trainer Reiner Hollich ab der 67. Minute sogar in personeller Überzahl, konnte aber daraus kein Kapital schlagen.

Waldhofs Torwart Markus Kolke, der beim Gegentreffer nicht gut aussah, machte seinen Fehler noch vor der Pause wett, als er einen stramm geschossenen Foulelfmeter von Guiliano Saggiamo parierte (44.). Hollich war mit dem Ergebnis beim Vorjahresdritten zwar zufrieden, doch gegen die optisch überlegenen Gastgeber sah er auch einige Mängel: "Beide Mannschaften haben taktisch gut gespielt. In Überzahl haben wir uns aber zu dumm angestellt. Da hätte mehr passieren können. Es war wie gegen Walldorf. Mit dem Unterschied, dass Bahlingen uns mehr gefordert hat. Wir können froh sein, dass wir nicht in Rückstand geraten sind. Im Abwehrverband habe ich katastrophale Fehler ausgemacht, die wir dringend besprechen und abstellen müssen."

Die Blau-Schwarzen begannen mit der gleichen Startformation wie beim 1:0 gegen die Astorianer am Samstag. Hollichs Konzept, dem Gegner von Beginn an das Spiel aufzuzwingen, ging nicht auf. Kaum 60 Sekunden waren gespielt, da hatten die Mannheimer Glück, dass ein Kopfball von Michael Schlegel nur knapp Kolkes Tor verpasste. In ihrem Saison-Auftaktspiel gaben die zum Auftakt spielfreien Platzherren weiter den Ton an und gingen zurecht in Führung. Kolke verschätzte sich beim Versuch, den Ball aus dem Strafraum zu befördern. Fiand freute sich als erfolgreicher Nutznießer.

Doch Waldhof schlug zurück. Eine Hereingabe von rechts vollstreckte Dimitri Suworow zum Ausgleich. Aufregung dann eine Minute vor der Halbzeit. Erneut der flinke Saggiamo hatte das Leder nach einem Konter über Kolke gelupft. Die Kugel trudelte schon am Kasten vorbei, als sich der Routinier fallen ließ und den erhofften Strafstoß von Schiedsrichter Tobias Reichel (Sindelfingen) erhielt. "Es war wohl ausgleichende Gerechtigkeit, dass Markus den Ball dann sehr gut gehalten hat. Das war nie und nimmer ein Elfmeter", befand Teambetreuer Bernd Helfmann. Im linken Torwarteck beförderte der SVW-Torsteher das Leder von der Linie (44.).

In Hälfte zwei änderte sich am Spielverlauf wenig. Der eingewechselte Hans Kyei vergab vier Minuten vor Ende die Riesenchance zum Sieg, als er freistehend - statt mit dem linken Fuß an BSC-Torhüter Mario Neumann vorbeizuschieben - den rechten Außenspann wählte und am Pfosten vorbei schob.

© Mannheimer Morgen – 12.08.2010



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln