Spielbericht 10/11 35.Spieltag: 1.FC Normannia Gmünd - SV Waldhof

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche

35.Spieltag: Norm.Gmünd - SVW 0:3 (0:1), Samstag, 21.05.2011, 15.30 Uhr, Normannia-Stadion

Schiedsrichter: Sinn (Filderstadt), Assistenten: Stügelmaier (Leonberg), Graeser-Herbstreuth (Stuttgart), Zuschauer: 821

Gmünd: Hermann - Fröhlich, Göhl, Molner (59.Härter), Catizone (70.Faber) - Glück, Mangold (70.Haas), Seskir, Bergheim - Grampes, Molinari - Reserve: Jercic (Tor), Civelek, Pelerin, Greco - Trainer: Helmut Dietterle

SVW: Kolke - Hartmann, Geiger, Krause, Murphy - Malchow (70.Waldecker) - Fazlija, Grujicic, Gmünder (78.Myftari) - Reule, Kyei (87.Pinna) - Reserve: Adolf (Tor), Suszko, Suworow, Ilhan - Trainer: Reiner Hollich

Tore: 0:1 Reule (18.), 0:2 Kyei (57.), 0:3 Reule (88.)

Gelb: Bergheim, Molinari - Hartmann

Rot: Fröhlich (82., Tätlichkeit an Kyei)


Zehn Minuten fehlen bis zur Spitze

Enttäuschendes Wochenende für SV Waldhof

Von Ronald Ding

Fast wäre es für den Fußball-Oberligisten SV Waldhof ein Wochenende wie gemalt gewesen: Das eigene Spiel wurde gestern mit 3:0 (1:0) in Gmünd gewonnen und Tabellenführer FC Nöttingen lag zwischenzeitlich mit 0:3 und 1:4 in Neckarelz zurück, um am Ende doch noch mit 5:4 zu siegen.

So hat der SV Waldhof drei Spieltage vor Saisonende weiterhin einen Punkt Rückstand auf die Tabellenspitze. "Wir müssen versuchen, unsere Spiele zu gewinnen und werden am Ende dann sehen, was für uns herauskommt", gibt sich Reiner Hollich nach außen weiterhin locker und gelassen. "Heute war es ein von Kampf geprägtes Spiel, das technische Element blieb aufgrund der Platzverhältnisse etwas auf der Strecke, befand der SVW-Coach nach dem Abpfiff.

Die Partie begann sehr zerfahren und spielte sich hauptsächlich im Mittelfeld ab. Fast aus dem Nichts viel nach 18 Minuten die Gästeführung. Fitim Fazlija passte auf die linke Seite zu Daniel Reule und dieser zog aus 18 Metern unhaltbar zur Führung ab. Beide Mannschaften waren in der Folge zwar sehr bemüht, klare Torchancen blieben bis zur Halbzeit jedoch aus.

Nach dem Seitenwechsel wurde es lebhafter auf dem Platz, die Hollich-Elf blieb in ihren Aktionen dabei zielstrebiger als die Gmünder, die zuvor noch nie ein Heimspiel gegen den SV Waldhof verloren hatten. Nachdem Christian Grujicic noch knapp verzogen hatte (48.), sorgte Hans Kyei auf Vorarbeit von Murphy mit dem 0:2 für die Vorentscheidung (57.). Jetzt zogen sich die Waldhöfer etwas zurück und eröffneten so den Normannen zwischen der 61. und 73. Minute drei Chancen, die jedoch alle ungenutzt blieben. Obwohl die Partie schon entschieden war, wurde es in der Schlussphase noch einmal hektisch auf dem Feld. Dabei handelte sich der Gmünder Simon Fröhlich nach einer Tätlichkeit gegen Kyei die Rote Karte ein (82.). Den Schlusspunkt setzt Reule mit seinem zweiten Treffer (88.).

"Für ihn freuen mich die beiden Tore besonders, nachdem er in der Rückrunde lange genug auf der Bank schmoren musste", lobte Hollich seinen Mittelstürmer, der sich zum vierten Mal in Folge in die Torschützenliste eintragen konnte. Großer Jubel wollte bei den 350 mitgereisten Fans jedoch nicht mehr aufkommen, denn kurz zuvor war die Nöttinger 5:4-Führung durchgedrungen. Zur Tabellenführung fehlten dem SV Waldhof gute zehn Minuten.

Quelle: Mannheimer Morgen - 22. Mai 2011



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln