Spielbericht 11/12 26. Spieltag Bayern Alzenau - SV Waldhof

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche


Bayern Alzenau - SV Waldhof 1:2 (1:0)

Mit einem wichtigen Sieg beim Tabellenletzten Bayern Alzenau kehrt der SV Waldhof von seiner Auswärtsreise ins Fränkische zurück. Zwei Kopfballtore der beiden Innenverteidiger Geiger und Colak gaben dem Spiel nach der 1:0-Führung der Gastgeber doch noch eine Wendung. Die Gastgeber bleiben damit im Jahr 2012 ohne Sieg, während der SVW seinen zweiten dreifachen Punktgewinn feiern kann.

Die erste Chance des Spiels hatte Daniel Reule, doch sein Schuss ging knapp am kurzen Eck vorbei (7.). Danach ausgeglichenes Spiel ohne nennenswerte Offensivaktionen auf beiden Seiten. Spürbar die Verunsicherung beider Mannschaften, die dadurch bedacht waren zunächst einmal sicher zu stehen.

Symptomatisch daher, dass das erste Tor aus einer Standardsituation fiel. Alzenaus Sebastian Popp köpfte nach einer Ecke von Bystrek die 1:0-Führung (22.). Danach wieder das gleiche Bild, der SVW nicht in der Lage eigene Akzente zu setzen, die Gastgeber zu bieder und zu wenig risikobereit. So mussten die 515 Zuschauer bis kurz vor Ende der ersten Halbzeit auf die nächste Torchance warten. Amadou Rabihou tauchte in der 40. Spielminute frei vor Torhüter Garcia auf, umkurvte den Schlussmann, aber statt den Ball frei im Gehäuse zu versenken, versuchte er nochmal abzuspielen, so dass die FCB-Defensive noch eingreifen konnte.

Direkt nach der Pause dann die stärkste Phase der Blauschwarzen. Zunächst war es erneut Rabihou, der den Ausgleichstreffer auf dem Fuß hatte - doch sein Abschluss klatschte an den Innenpfosten, Alzenau konnte anschließend gerade noch zur Ecke klären (46.). Der Eckball, gut von Wassey in den Strafraum geschlagen, verwandelte Dennis Geiger per Kopf zum verdienten 1:1-Ausgleich (47.).

Dann Glück für den SVW, als Patrick Amrhein allein vor Rainer Adolf auftauchte aber das Leder um wenige Zentimeter am langen Pfosten vorbei schob (61.).

Wieder nach einem Eckball von Wassey dann die Führung für den SVW. Diesmal stand der andere Innenverteidiger goldrichtig. Jure Colak nickte den Ball zum 1:2 ein (76.). In der Schlussphase dann sogar noch die Chance zum dritten Treffer, doch einmal verfehlte der Ball sein Ziel (85.) und das andere Mal konnte Alzenaus Keeper Garcia noch eingreifen (87.). Da die Gastgeber selbst jedoch nicht mehr entgegen zu setzen hatten, war der erste Auswärtssieg 2012 perfekt. Insgesamt kein unverdienter Erfolg für den SVW nach der klaren Leistungssteigerung nach der Halbzeitpause.

FC Bayern Alzenau – SV Waldhof Mannheim 1:2 (1:0) Tore: 1:0 Popp (23.), 1:1 Geiger (47.), 1:2 Colak (76.). Zuschauer: 515. © Spowo.net



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln