Spielbericht 14/15 MorgenMasters

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche

SV Waldhof: Nach dem MorgenMasters legen die Blau-Schwarzen ihre volle Konzentration auf den Pflichtspielauftakt beim KSV Baunatal / Kocak hakt die Hallen-Saison zufrieden ab

MANNHEIM. Etwas zerknirscht schauten die Regionalliga-Kicker des SV Waldhof nach der knappen Finalniederlage drein. Gerne hätten sie ihren Fans den Siegerpokal präsentiert. „Wir sind hierher gekommen, um das Turnier zu gewinnen", ließ Cheftrainer Kenan Kocak erst gar keine Zweifel zu. Das drückte sich auch darin aus, dass er das Finalturnier zum „Pflichttermin für jeden" erklärte und - abgesehen von zuletzt angeschlagenen Spielern wie Kapitän Robin Neupert - das Beste in den Ring warf, was ihm sportlich zur Verfügung stand.

Seit etwas mehr als einer Woche stehen die Blau-Schwarzen in der Vorbereitung auf den Start der Rest-Rückrunde Ende Februar. Im ersten Testspiel auf dem Kunstrasen am Alsenweg gab es am Samstag - zwischen den Finaltagen beim Masters in der GBG Halle - ein glattes 9:0 gegen Landesligist DJK/FC Ziegelhausen/Pelerstal. Kocak fordert seine Mannen in diesen Tagen gleich richtig. Ein Grund, weswegen es aus seiner Sicht am Ende nicht ganz gereicht haben könnte: „Das Morgen-Masters ist für uns immer eine wichtige Sache. Wir wollen uns ja auch zeigen und als Verein präsentieren. Sicher waren viele von uns in dieser Phase der Vorbereitung an einem gewissen Limit. Eine Ausrede für das verlorene Endspiel ist das aber nicht. Wir hatten unsere Chancen. Glückwunsch an Viernheim"

Haken unter die „Hallensaison“

Schon am morgigen Dienstag (18.30 Uhr) steht der nächste Test beim SV Rohrhof an. Einen Tag später gastiert der Alsenwegklub zur gleichen Anstoßzeit beim TSV Neckarau. Die „Hallensaison" mit Harder-Cup und Sparkassen-Cup in Ketsch sowie das Masters hakt er dennoch zufrieden ab: „Zweimal Finale, einmal Platz drei in einem Turnier gegen Profiteams. Das ist okay." Ab sofort gilt die volle Konzentration dem Pflichtspielauftakt 2015 beim KSV Baunatal und zuvor den angestrebten Veränderungen im Kader. Die Zeit drängt. In einer Woche endet die zweite Transferperiode. Kocak will vor allem auf der Stürmerposition nachlegen. Einer, der sich gegen Ziegelhausen/Peterstal als treffsicher erwies, war der21-jährige Shkemb Miftari von Drittligist Stuttgarter Kickers mit vier Toren. Die weiteren Treffer besorgten Di Gregorio, Tewelde, Alami, Förster und der französische Probespieler Tarek Jaziri, der ein Kandidat für die offensive Außenbahn sein könnte. „Entschieden ist aber noch nichts. Ich werde noch eine Woche genau hinschauen" , sagt Kocak. robo

Quelle: Mannheimer Morgen - 26.01.2015


Der SV Waldhof trat bei diesem Turnier mit folgenden Spielern an: Broll, Brune (beide Tor) – Yazgan, Müller, M.Seegert, Mühlbauer, Förster, Lindner, Radojewski, Nag, Y.Haag, Tewelde, Tsoumou, Alami


* Spielplan Vorrunde:

Gruppe A

FC Arminia Ludwigshafen 03SV Waldhof Mannheim 07 II 4:0
TSV Amicitia Viernheim – FSV Riedrode 2:2
SV Waldhof Mannheim 07 II – SC Käfertal 1:4
TSV Amicitia Viernheim – FC Arminia Ludwigshafen 1:4
FSV Riedrode – SC Käfertal 2:0
SC Käfertal – FC Arminia Ludwigshafen 0:5
SV Waldhof Mannheim 07 II – TSV Amicitia Viernheim 0:1
FC Arminia Ludwigshafen 03 – FSV Riedrode 5:1
SC Käfertal – TSV Amicitia Viernheim 1:8
FSV Riedrode – SV Waldhof Mannheim 07 II 1:0

Gruppe B

VfR Mannheim 1896Spvgg 1910 Wallstadt 2:4
FV 1920 Dudenhofen – TDSV Mutterstadt 0:2
Spvgg 1910 Wallstadt – SV Rohrhof 4:0
FV 1920 Dudenhofen – VfR Mannheim 1896 1:4
TDSV Mutterstadt – SV Rohrhof 6:2
SV Rohrhof – VfR Mannheim 1896 0:3
Spvgg 1910 Wallstadt – FV 1920 Dudenhofen 3:3
VfR Mannheim 1896 – TDSV Mutterstadt 4:2
SV Rohrhof – FV 1920 Dudenhofen 4:5
TDSV Mutterstadt – Spvgg 1910 Wallstadt 2:1

Gruppe C

SVW – SG HD-Kirchheim 2:0 (Tore: Tsoumou, Alami)
Spvgg 06 Ketsch – TV Lampertheim 0:0
SG HD-Kirchheim – Ludwigshafener SC 0:1
Spvgg 06 Ketsch – SVW 3:3 (Tore: Tsoumou, Alami, Radojewski)
TV Lampertheim – Ludwigshafener SC 1:2
Ludwigshafener SC – SVW 0:3 (Tore: Mühlbauer, Lindner, Förster)
SG HD-Kirchheim – Spvgg 06 Ketsch 2:2
SVW – TV Lampertheim 3:1 (Tore: Tsoumou, Radojewski, M.Seegert)
Ludwigshafener SC – Spvgg 06 Ketsch 1:1
TV Lampertheim – SG HD-Kirchheim 1:4

* Viertelfinale:

TDSV Mutterstadt – TSV Amicitia Viernheim 1:3
FC Arminia Ludwigshafen 03 – FSV Riedrode 3:2
SVW – SpVgg 1910 Wallstadt 4:2 (Tore: M.Seegert (2), Förster, Yazgan)
VfR Mannheim 1896 – Ludwigshafener SC 2:3

* Halbfinale:

TSV Amicitia Viernheim – FC Arminia Ludwigshafen 03 3:2

SVW – Ludwigshafener SC 2:1 (Tore: 2x Yazgan)

* Spiel um Platz 3:

FC Arminia Ludwigshafen 03 – Ludwigshafener SC 5:3

* Finale:

TSV Amicitia Viernheim – SVW 8:6 nach 9-Meter-Schießen (Tore: Nag, Tsoumou (je 2), Alami)


Die bisherigen Turniersieger Morgen-Masters



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln