Spielbericht 16/17 BFV-Rothaus-Pokal - 3.Spieltag: TSV Götzingen - SV Waldhof

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche


TSV Götzingen 1:6 (0:1) SV Waldhof Mannheim 07
TSV Götzingen.jpg BFV-Pokal, 3.Runde
Dienstag, 9. August 2016, 19.00 Uhr, Stadion an der Höhenstraße, Buchen

Endstand 1:6

Zuschauer: 1.050
Schiedsrichter: Icli (Lauda), Assistenten: Schuhmann (Bad Mergentheim), Drach (Tauberbischofsheim)

SV Waldhof
Startelf:

Göbes - F.Aumüller, D.Müller, Stieber, Götz, C.Müller, F.Holderbach, J.Aumüller, D.Holderbach, Rösch, Ballweg - Spielertrainer: Jürgen Göbes

Einwechslungen:

Scored after 57 minutes 57' Schwarz für F. Holderbach
Scored after 59 minutes 59' Dörr für F.Aumüller
Scored after 63 minutes 63' Jaufmann für D.Müller
Scored after 71 minutes 71' Link für D.Holderbach

Reserve: Hoog (Tor)

Startelf (Spielsystem 4-2-3-1):

Scholz - M.Müller, B.Müller, Strifler, Rodriguez-Schwarz - Ederson, Kiefer - Korte, Förster, N.Seegert - Ramaj - Trainer: Gerd Dais

Einwechslungen:

Scored after 46 minutes 46' Koep für Förster
Scored after 46 minutes 46' Hebisch für Ederson
Scored after 60 minutes 60' Oikonomou für Kiefer
Scored after 70 minutes 70' Popovits für N.Seegert

Reserve: Weis (Tor), M.Seegert, Fink, Schultz, Amin, Ibrahimaj, Gärtner, Nag, Sommer, Marx, Köroglu

Es fehlten: di Gregorio (Reha nach Kreuzbandriss), Gäng, Cetin, Burgio (alle verletzt, geschont oder nicht berücksichtigt)

Scored after 53 minutes 53' 1:1 J.Aumüller

Yellow card.png keiner

Scored after 24 minutes 24' 0:1 Ramaj
Scored after 55 minutes 55' 1:2 Korte
Scored after 60 minutes 60' 1:3 Korte (Foulelfmeter)
Scored after 69 minutes 69' 1:4 Strifler
Scored after 80 minutes 80' 1:5 Hebisch
Scored after 89 minutes 89' 1:6 Koep

Yellow card.png keiner
Red card.png Ramaj (32., Schiedsrichterbeleidigung)

Beste Spieler: n.b.

Berichte:

Pokal: 6:1-Sieg in Götzingen

Die Mannschaft von Gerd Dais hat in der 3.Runde des bfv-Rothaus-Pokal den TSG Götzingen vor 1.050 Zuschauern mit 6:1 besiegt. Alban Ramaj (24.), Gianluca Korte (55. und 60.), Jonas Strifler (69.), Nicolas Hebisch (80.) und Benedikt Koep (89.) erzielten die Tore für den SVW. Jonas Aumüller erzielte in der 53. Minute den zwischenzeitlichen Ausgleich.

Dais veränderte seine Mannschaft auf allen elf Positionen. Markus Scholz stand nach seinem Meniskusabriss erstmals im Tor der Blau-Schwarzen. Marco Müller, Bastian Müller, Alexander Rodriguez-Schwarz und Jonas Strifler bildeten die Viererkette. Gianluca Korte, Ederson, Lukas Kiefer, Nico Seegert und Philipp Förster starteten im Mittelfeld. Alban Ramaj lief als alleinige Sturmspitze auf.

Ramaj gelang nach 24 Minuten per Kopf der Führungstreffer. Nur sieben Minuten später war für den Stürmer die Partie beendet. Schiedsrichter Icli aus Lauda zeigte ihm wegen einer Schiedsrichterbeleidigung die Rote Karte. Nach dem 1:1- Ausgleichstreffer von Jonas Aumüller drehte der SVW auf und gewann durch die Treffer von Korte, Strifler, Hebisch und Koep mit 6:1.

Im Achtelfinale trifft der SV Waldhof nun auf den TSV Obergimpern.


Quelle: SVW- 09.08.2016




Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln