Spielbericht 18/19 25.Spieltag: SV Waldhof Mannheim - TSV Steinbach Haiger

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche


SV Waldhof Mannheim 07 3:2 (1:0) TSV Steinbach Haiger
SV Waldhof Mannheim.png 25.Spieltag
Montag, 18. März 2019, 20.15 Uhr, Carl-Benz-Stadion

Endstand 3:2

Zuschauer: 5.302
Schiedsrichter: Doering (Brigachtal-Klengen), Assistenten: Ehing (Engen), Schätzle (Schönwald), 4.Offizieller: Glaser (Wiesbaden)

TSV Steinbach 1921eV.gif
Startelf (Spielsystem 4-2-3-1):

ScholzMeyerhöfer, K.Conrad (C)Kapitän der Mannschaft, Seegert, HofrathMa.Schuster, DiringDeville, G.Korte, SommerSulejmani – Trainer: Bernhard Trares

Einwechslungen:

Scored after 81 minutes 81' Hirsch für Sulejmani
Scored after 88 minutes 88' Schultz für G.Korte
Scored after 90+2 minutes 90+2' Celik für Sommer

Reserve: Varvodic (Tor), Nag, Schwarz, Weißenfels

Es fehlten: Kern, R.Korte (beide muskuläre Probleme), Mi.Schuster (Kahnbeinbruch im linken Arm), Bouziane (Schambeinentzündung), Just (Beschwerden nach Zehenbruch), Gäng (Sprunggelenkprobleme), Weis (Handverletzung), Sprecakovic, Flick, Weik (alle nicht berücksichtigt)


Startelf (Spielsystem 4-1-4-1):

Bibleka – Kunert (C)Kapitän der Mannschaft, Welker, Strujic, Heister – Al-Azzawe – Budimbu, Müller, Marquet, Wegner – Göttel – Trainer: Matthias Mink

Einwechslungen:

Scored after 36 minutes 36' Herzig für Heister
Scored after 55 minutes 55' Trkulja für Herzig
Scored after 70 minutes 70' Kramer für Wegner

Reserve: Paterok (Tor), Candan, Sevin, Hannappel

Scored after 10 minutes 10' 1:0 Sommer (Rechtschuss, Vorarbeit Sulejmani)
Scored after 11 minutes 11' 2:0 Deville (Rechtsschuss, Sulejmani)
Scored after 23 minutes 23' 3:1 Hofrath (Linksschuss, -)

Yellow-Red card.png Diring (67., wiederholte Regelwidrigkeit)

Scored after 21 minutes 21' 2:1 Wegner
Scored after 89 minutes 89' 3:2 Göttel

Yellow card.png Wegner, Al-Azzawe, Welker, Budimbu, Kunert, Trkulja

Beste Spieler: Scholz, Deville, Sulejmani - Wegner, Göttel

Bericht:

Regionalliga-Spitzenreiter hat beim 3:2-Erfolg gegen TSV Steinbach Haiger am Ende in Unterzahl viel Mühe

SV Waldhof zittert sich ins Ziel

Der TV-Spartensender Sport1 hatte die richtige Partie für seine Regionalliga-Liveübertragung am Montagabend ausgewählt: In einer unterhaltsamen Begegnung schlug Südwest-Spitzenreiter SV Waldhof den TSV Steinbach Haiger trotz über 20-minütiger Unterzahl nach Gelb-Rot für Dorian Diring (68.) verdient 3:2 (3:1) und baute mit nun 60 Zählern seinen Vorsprung in der Tabelle auf den Zweiten FC Homburg auf komfortable zehn Punkte aus. Allerdings war das Spiel des mutmaßlich härtesten Verfolgers 1. FC Saarbrücken (49 Punkte) am Freitag in Pirmasens ausgefallen. Jannik Sommer (10.), Maurice Deville (11.) und Marcel Hofrath (23.) trafen für die Mannheimer, Steinbach kam durch Dennis Wegner zum zwischenzeitlichen 2:1 (21.). Moritz Göttel gelang der zweite TSV-Treffer in der 89. Minute. „Das Spiel stand mit der dummen Gelb-Roten Karte noch einmal auf der Kippe. Insgesamt haben wir es aber auch mit zehn Mann souverän über die Runden gebracht. Wir hätten es uns leichter gewünscht“, resümierte Bernhard Trares.

Der SVW-Coach konnte überraschend doch auf den von seiner Wadenblessur genesenen Marcel Hofrath als Linksverteidiger zurückgreifen, auch Kapitän Kevin Conrad (für Michael Schultz) war wieder dabei. Für den beim 5:1-Sieg in Stadtallendorf ausgewechselten Raffael Korte (Zerrung) begann Diring. Kurzfristig fiel allerdings der noch auf dem Aufstellungsbogen vermerkte Spielmacher Timo Kern wegen muskulärer Probleme aus, ihn ersetzte Jannik Sommer.

Und der Darmstädter in Waldhof-Diensten spielte gleich eine Hauptrolle in einer furiosen Mannheimer Anfangsphase. Gianluca Korte hatte Valmir Sulejmani am rechten Flügel schön freigespielt – der Mittelstürmer behielt die Nerven, verzögerte kurz und bediente dann am langen Pfosten Sommer, der den Ball zum 1:0 nur noch über die Linie bugsieren musste (10.). Lediglich eine Minute später steckte Sulejmani auf Deville durch, der über TSV-Schlussmann Julian Bibleka zum 2:0 ins Tor lupfte (11.). Ein Doppelschlag innerhalb von 60 Sekunden, der die Aufgabe für den SVW natürlich erheblich angenehmer machte. Doch nachdem Schiedsrichter Tobias Döring im Mittelfeld ein klares Handspiel von Sascha Marquet übersehen hatte, kam Steinbach schnell zum Anschlusstreffer: Dennis Wegner vollendete mit der Hacke zum 2:1 (21.). Aber der Waldhof schlug sofort wieder zurück. Bibleka ließ Hofraths gewiss nicht unhaltbaren 20-Meter-Linksschuss zum 3:1 passieren (23.). Mit diesem vermeintlich sicheren Vorsprung im Rücken schlichen sich allerdings Unkonzentriertheiten ins SVW-Spiel ein.

Der Patzer von Marco Meyerhöfer, der dem Steinbacher Wegner den Ball in den Lauf legte (25.) wurde aber genauso wenig bestraft wie Conrads Ausrutscher, nach dem Arnold Budimbu alleine auf Markus Scholz zusteuerte, dem Waldhof-Schlussmann aber in die Arme schoss (44.). Die Steinbacher wirkten auch nach dem Seitenwechsel wesentlich aggressiver als in ihrer desolaten ersten halben Stunde, der Tabellenführer machte sich indes mit vielen einfachen Ballverlusten im Spielaufbau das Leben schwer und ließ in der Defensive häufig die letzte Konsequenz vermissen.

Eine Dummheit von Diring, der – bereits mit Gelb verwarnt – den Ball auf die Tribüne drosch und dafür wegen Unsportlichkeit vom Platz flog (68.), bescherte dem SVW eine ungemütliche Schlussphase in Unterzahl. So wurde aus einer Partie, die anfangs nach einer klaren Angelegenheit ausgesehen hatte, letztlich doch noch ein echtes Zitterspiel – spätestens, nachdem Moritz Göttel das 2:3 erzielt hatte (89.).


Quelle: Mannheimer Morgen – 19.03.2019




Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln