Spielbericht 5. Spieltag 55/56 Hessen Kassel – SV Waldhof

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche


KSV Hessen Kassel 0:1 (0:1) SV Waldhof Mannheim 07
KSV Hessen Kassel.png 5.Spieltag
Sonntag, 25. September 1955, Auestadion

Endstand 0:1

Zuschauer: 7.000
Schiedsrichter: Reus (Aschaffenburg)

Waldhof Mannheim
Startelf:

Buchholz - Knothe, Schmied - Dinger, Müller, Deeg - Grabsch, Schulz, Metzner, Hellwig, Casselmann - Trainer: Walter Koch

Startelf:

Lennert - Rößling, Leskau - Kleber, Leutwein, Lipponer - Ratzel, Lehn, Lebefromm, Hohmann, Teigesser - Trainer: Fritz Weidinger

Tor 0:1 Lehn (4.)

Beste Spieler: n.b.

Bericht:

Alle Schwächen wurden aufgedeckt

Das Straubinger Spiel war schon ein tiefer, tiefer Absturz der Hessen, aber es blieb wenigstens ein Punkt noch im Lande. Diesmal gingen gleich beide Zahler mit den Gästen. Es war unfaßlich und tat körperlich regelrecht weh, was die Hessen-Elf in den 90 Minuten gegen die Waldhöfer im Auestadion zeigte - oder besser: nicht zeigte. Mit geradezu brutaler Schonungslosigkeit legte dieses Spiel alle Schwächen der Mannschaft bloß: Die Abwehr besitzt noch nicht das notwendige Verständnis untereinander (das entscheidende Tor bereits in der 4. Minute geht auf ein krasses Mißverständnis zwischen Buchholz und Deeg zurück), und der Sturm hat nicht genug Stürmer. Außerdem ist ihm jedes Gefühl für Kombinationseffekte und taktische Schachzüge verloren gegangen.

Quelle: n.b.



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln