Steven Gerrard

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche
Steven Gerrard
The big 4-0.jpg
Spielerinformationen
Voller Name Steven George Gerrard
Geburtstag 30. Mai 1980
Geburtsort WhistonGroßbritannien
Spitzname Stevie G, $tevie me
Position Mittelfeld
Vereinsinformationen FC Liverpool
Vereine in der Jugend
bis 1989
1989-1998
Whiston Juniors
FC Liverpool
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1998– FC Liverpool 296 (54)
Nationalmannschaft2
2000– England 59 (12)

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
 Stand: 19. März 2008
2Stand: 12. September 2007

Vorlage:Infobox Fußballspieler/Veraltete ParameterVorlage:Infobox Fußballspieler/Veraltete ParameterSteven George Gerrard MBE [ˈdʒeʀɑːd] (* 30. Mai 1980 in Whiston, Merseyside) ist ein englischer Fußballspieler. Gerrard spielt seit seinem neunten Lebensjahr für den FC Liverpool und ist außerdem Kapitän der englischen Nationalmannschaft.

Vereinskarriere

Sein erstes Premier League-Spiel für Liverpool bestritt Gerrard am 30. November 1998, als er gegen die Blackburn Rovers in der zweiten Halbzeit für Vegard Heggem eingewechselt wurde. Sein erstes Tor für Liverpool erzielte er am 5. Dezember 1999 gegen Sheffield Wednesday. Nach dem UEFA-Cup-Sieg 2001 erreichte er mit den „Reds“ 2002/03 den fünften Platz in der englischen Premier League und wurde im Sommer 2003 zum Kapitän des LFC ernannt. 2003/04 landete Liverpool auf Platz 4, der die Teilnahme an der Champions-League 2004/05 sicherte. Nach der EM 2004 scheiterte ein Wechsel zum FC Chelsea, weil sich Gerrard im letzten Moment dafür entschied, in Liverpool zu bleiben.

In seiner Entscheidung bestätigt wurde der Mittelfeldspieler, der bei Liverpool die 8 und im Nationalteam derzeit die 4 trägt, durch den Gewinn der UEFA Champions League in der folgenden Saison 2004/05. Der Kapitän der Reds leitete im Finale gegen den AC Mailand mit seinem Tor zum 1:3 in der 54. Minute die Wende in diesem Spiel ein, in dem Mailand zur Pause bereits 3:0 geführt hatte. Die Partie endete schließlich mit 6:5 nach Elfmeterschießen für Liverpool. Gerrard wurde zum „Spieler des Spiels“ gewählt.

2005 wurde Gerrard außerdem als wertvollster Spieler von der UEFA gekürt. Im November wurde er obendrein von der europaweit renommierten französischen Zeitschrift France Football zu Europas drittbestem Spieler des Jahres gewählt; nur Ronaldinho und Frank Lampard bekamen mehr Stimmen als Gerrard. Am 23. April 2006 wurde Gerrard als Spieler des Jahres in England ausgezeichnet. Er setzte sich unter anderem gegen Thierry Henry (FC Arsenal), Frank Lampard und Vorjahressieger John Terry (beide FC Chelsea) durch.

Mit seinen beiden Toren im Finale des FA Cups trug Gerrard maßgeblich zu Liverpools Pokalsieg am 13. Mai 2006 in Cardiff bei, schließlich erreichte Liverpool erst durch Gerrards Treffer zum 3:3 in der Nachspielzeit der regulären Spielzeit die Verlängerung. Im Elfmeterschießen setzten sich die „Reds“ gegen ihren Premier League-Rivalen West Ham United mit 6:4 durch und gewannen somit zum insgesamt siebten Mal den englischen Pokal. In der Saison 2006/07 wurde Gerrard mit dem FC Liverpool in der Premier League nur Dritter und verlor das Champions League Finale gegen den AC Mailand mit 1:2. Ein Jahr später scheiterten die Reds im beinahe rein englischen Halbfinale der europäischen Königsklasse an Ligakonkurrent FC Chelsea.

Die Fans des FC Liverpool wählten Gerrard 2006 hinter Kenny Dalglish auf den zweiten Platz der Liste „100 players who shook the Kop“ (100 Spieler die The Kop bewegten)

Nationalmannschaftskarriere

In der Nationalmannschaft debütierte Steven Gerrard am 31. Mai 2000 beim 2:0-Sieg Englands über die Ukraine. Er nahm an der Europameisterschaft 2004 teil, als England im Viertelfinale gegen Gastgeber Portugal ausschied. Gerrard lief in jedem der vier Spiele auf und erzielte ein Tor. Gerrard gehörte zur Auswahl der englischen Nationalmannschaft (Rückennummer 4) bei der WM 2006 in Deutschland und erzielte jeweils ein Tor gegen Trinidad & Tobago und Schweden. Im Viertelfinale gegen Portugal verschoss er einen Strafstoß im Elfmeterschießen und England schied aus. Im Anschluss an die WM 2006 und die Ära Eriksson wurde er vom neuen Teamchef der „Three Lions“, Steve McClaren, zum Vizekapitän der Nationalmannschaft ernannt. Nach McClaren's Rausschmiss anlässlich der verpassten Qualifikation zur EURO 2008 soll Gerrard nun unter Fabio Capello die englische Auswahl als Kapitän zur WM 2010 nach Südafrika führen.

Erfolge/Titel

Mit seinem Verein

Auszeichnungen

Persönliches

Gerrard ist seit dem 16. Juni 2007 mit dem britischen Model Alex Curran verheiratet. Das Ehepaar hat zwei Töchter. Am 21. März 2007 wurde Steven Gerrard von der Königin Elizabeth II. zum Ritter geschlagen und ist damit Member of the British Empire.

Vorlage:Navigationsleiste Kader des FC Liverpool

ar:ستيفن جيرارد bg:Стивън Джерард bn:স্টিভেন জেরার্ড ca:Steven George Gerrard cs:Steven Gerrard cy:Steven Gerrard da:Steven Gerrard en:Steven Gerrard es:Steven Gerrard et:Steven Gerrard fa:استیون جرارد fi:Steven Gerrard fr:Steven Gerrard ga:Steven Gerrard he:סטיבן ג'רארד hr:Steven Gerrard hu:Steven Gerrard id:Steven Gerrard it:Steven Gerrard ja:スティーヴン・ジェラード ko:스티븐 제라드 lt:Steven Gerrard mr:स्टीव्हन जेरार्ड ms:Steven Gerrard nl:Steven Gerrard nn:Steven Gerrard no:Steven Gerrard pl:Steven Gerrard pt:Steven Gerrard ro:Steven Gerrard ru:Джеррард, Стивен simple:Steven Gerrard sk:Steven Gerrard sl:Steven Gerrard sr:Стивен Џерард sv:Steven Gerrard th:สตีเฟน เจอร์ราร์ด tr:Steven Gerrard vi:Steven Gerrard zh:史蒂文·杰拉德



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln