Wahid Haschemian

Aus WikiWaldhof
(Weitergeleitet von Vahid Hashemian)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wahid Haschemian
Spielerinformationen
Geburtstag 21. Juli 1976
Geburtsort TeheranIran
Größe 182 cm
Position Mittelfeld, Sturm
Vereine in der Jugend
bis 1997 Fath Tehran
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1997–1999
1999–2001
2001–2004
2004–2005
2005–2008
seit 2008
Pas Teheran
Hamburger SV
VfL Bochum
FC Bayern München
Hannover 96
VfL Bochum
26 (09)
12 (00)
87 (34)
9 (00)
80 (09)
8 (00)
Nationalmannschaft2
1998–2009 Iran 41 (13)

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
 Stand: 08. Januar 2009
2Stand: 1. April 2008

Wahid Haschemian ([væˈɦiːd hɔːʃemiˈɔːn], persisch ‏وحید هاشمیان‎, FIFA-Schreibweise laut englischer Transkription Vahid Hashemian; * 21. Juli 1976 in Teheran) ist ein iranischer Fußballspieler.

Karriere

Haschemians Karriere begann 1997 in seinem Heimatland bei Pas Teheran. Dort war er für drei Spielzeiten aktiv. Im Sommer 1999 entschied er sich zu einem Wechsel ins Ausland.

Bundesliga

1999 begann er seine Bundesligalaufbahn beim Hamburger SV, kam dort aber nur zu zwölf Einsätzen bei Punktspielen. 2002 wechselte Haschemian dann zum VfL Bochum, wo ihm unter Trainer Peter Neururer der Durchbruch gelang. In drei Jahren erzielte er dort insgesamt 34 Tore und markierte allein in seiner letzten Saison 16 Treffer für die Bochumer, die sich somit als Fünftplatzierte für den UEFA-Cup qualifizierten. Zur Saison 2004/05 wechselte der iranische Nationalspieler zum FC Bayern München, wo er allerdings nicht über den Reservistenstatus hinauskam. Aus diesem Grund wechselte er zur Saison 2005/06 erneut, diesmal zum Bundesligisten Hannover 96. In seiner ersten Saison dort gelangen ihm in 29 Spielen vier Tore. 2008 kehrte der Stürmer ablösefrei zum VfL Bochum zurück. Haschemians Vertrag in Bochum ist zunächst auf zwei Jahre befristet.

Nationalmannschaft

Wahid Haschemian spielte bisher in 41 Spielen, in denen ihm insgesamt 13 Treffer gelangen, für die iranische Fußballnationalmannschaft. Im Juli 2009 erklärte er auf seiner Homepage den Rücktritt aus der Nationalmannschaft.

Trivia

  • Aufgrund seiner Kopfballstärke trägt Haschemian den Spitznamen „Hubschrauber“.
  • Seit dem 30. Mai 2008 ist er im Besitz der DFB-Trainer-B-Lizenz.

Weblinks



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln