VfL Bochum

Aus WikiWaldhof
Version vom 30. Januar 2020, 11:30 Uhr von Stefansvw (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
VfL Bochum 1848
Vereinswappen des VfL Bochum
Verein
Name Verein für Leibesübungen Bochum 1848 Fußballgemeinschaft e. V.
Sitz Bochum, Nordrhein-Westfalen
Gründung 10. August 1949
Farben Blau-Weiß
Mitglieder 11.000 (1. Juli 2019)[1]
Vorstand Hans-Peter Villis (Vorsitzender)
Andreas Eickhoff
Volker Goldmann
Martin Kree
Franz-Josef Tenhagen
Uwe Tigges
Martin Volpers
Fußballunternehmen
Name VfL Bochum 1848 GmbH & Co. KGaA
Kommanditaktionär VfL Bochum e. V.
Komple­mentärin VfL Bochum 1848 Geschäftsführungs-GmbH
→ 100 %: VfL Bochum e. V.
Geschäftsführung
(Komplementärin)
Ilja Kaenzig (Sprecher)
Sebastian Schindzielorz (Sport)
Website vfl-bochum.de
Erste Mannschaft
Trainer Thomas Reis
Spielstätte Vonovia Ruhrstadion
Plätze 27.599
Liga 2. Bundesliga
2018/19 11. Platz
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Alternativ

Der VfL Bochum (Verein für Leibesübungen Bochum 1848) entstand 1938 durch die Fusion dreier Bochumer Sportvereine, nämlich des Turnvereins Bochum 48, von Germania 06 und des TuS Bochum, wobei die Ursprünge des Turnvereins bis auf das Jahr 1848 zurückreichen.[2] Am 29. Juli 1949 wurde eine separate Fußballgemeinschaft innerhalb des VfL Bochum 1848 gegründet, der Verein für Leibesübungen Bochum 1848 Fußballgemeinschaft e. V.[1][3] Im Juli 2019 hatte der Verein 11.000 Mitglieder, womit er zu den mitgliederstärksten Vereinen in Deutschland zählt.[1] Die erste Herrenmannschaft spielt seit 2010 in der 2. Bundesliga und ist somit am längsten ununterbrochen in der Liga vertreten.

Literatur

  • Formann, Heinz: Tief im Westen. Das Phänomen VfL Bochum. Klartext Verlag Essen 1994, ISBN 3-88474-177-2.
  • Franz, Markus: Die Jungs von der Castroper Straße. Die Geschichte des VfL Bochum. Verlag Die Werkstatt Göttingen 2005, ISBN 3-89533-506-1.
  • Pohl, Günther: 150 Jahre VfL Bochum. 1848–1998. Klartext Verlag Essen 1998, ISBN 3-88474-706-1.
  • Wahlig, Henry: 'Anne Castroper'. Ein Jahrhundert Fussball mitten in Bochum. Verlag Die Werkstatt Göttingen 2011, ISBN 978-3-89533-779-6.

Filme

  • Redelings, Ben: Wer braucht schon ein Sektfrühstück bei Real Madrid. Ein Film über Fans des VfL Bochum. Baukau-Media 2004. EAN: 4260059650144.
  • Redelings, Ben: Die 11 des VfL. Ein Film über Spieler des VfL Bochum. SCUDETTO 2007, ISBN 978-3-89533-592-1.
  • Darbietung der Tanzsportabteilung auf youtube.com

Weblinks

  • 1,0 1,1 1,2 Chronologie. In: vfl-bochum.de
  • Vereinsportrait - VfL Bochum 1848. In: vfl-bochum.de
  • Interner Lua-Fehler: Der Interpreter beendet sich mit dem Status 127. (Vereinprofil) in der Datenbank von kicker.de. Abgerufen am Interner Lua-Fehler: Der Interpreter beendet sich mit dem Status 127..


  • Hier könnte Ihre Werbung stehen

    in allen mehr als 20.000 Artikeln