Wacker-Arena

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basisdaten
Logo des Namensgeber des Stadions
Baujahr 1952
Eröffnung 1952
Neueröffnung 2002
Gesamtkapazität 7.750
Sitzplätze 3.350
Stehplätze 4.400

Die Wacker-Arena ist eine Wettkampfstätte in Burghausen, Bayern, und Heimstadion des deutschen Fußball-Regionalligisten SV Wacker Burghausen.

Das Stadion wurde 1952 als Stadion an der Liebigstraße eröffnet. Nach umfangreichen Renovierungsmaßnahmen im Jahr 2002 trägt es den Namen Wacker-Arena.

Nach erneutem Anbau hatte das Stadion in der Saison 2006/07 eine Kapazität von 12.200 Plätzen, davon 4.400 Sitz- und 7.800 Stehplätze. Zur Saison 2007/08, nach dem Zweitligaabstieg des SV Wacker, wurden jedoch die Osttribüne mit 3.200 Stehplätzen für die Gästefans sowie die Erweiterung der Haupttribüne mit 1.050 Sitzplätzen wieder abgebaut, sodass das Stadion nun nur noch 7.750 Zuschauer fasst. Das Stadion besteht aus drei freistehenden Tribünen: auf der komplett überdachten Haupttribüne befinden sich sämtliche Sitzplätze sowie ein VIP-Bereich, West- und Gegentribüne bieten Stehplätze für 2.600 bzw. 1.800 Zuschauer.

Neben einer elektronischen Anzeigetafel verfügt das Stadion über eine Flutlichtanlage sowie Laufbahn, was es auch zum geeigneten Austragungsort für Leichtathletikwettkämpfe werden lässt.

Der Zuschauerrekord liegt bei 12.000 Besuchern im Zweitligaspiel gegen den 1.FC Kaiserslautern am 8. April 2007.

Weblinks

Koordinaten: 48° 10' 44" N, 12° 50' 11" O



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln